Samstag, 14. November 2015

Größer wirken...


Ich wollte schon mein ganzes Leben lang größer sein. Immer und überall im Bekannten- und Freundeskreis, früher in der Schule, jetzt bei der Arbeit, war und bin ich meist die Kleinste. Viele Freundinnen versuchten mich zu trösten mit Worten wie: "Besser zu klein als zu groß", "Du kannst doch eine Hose passend machen, indem du was abschneidest, Annähen ist schlecht", "Klein ist doch niedlich"... Wirklich toll, niedlich war so ziemlich das Letzte, was ich immer sein wollte! Ich weiß, dass das alles gut gemeinte Worte waren, aber wer das "Problem" nicht hat, kann nichts dazu sagen. Viele Jahre habe ich in meiner Größe wirklich ein Problem gesehen und auch ziemlich darunter gelitten. Heute, im "Alter"  :) , sehe ich das viel entspannter. Es war Zeit, endlich damit aufzuhören, sich wegen solcher Nichtigkeiten fertig zu machen....



Mittlerweile fühle ich mich sehr wohl in meiner Haut und bin auch mit mir zufrieden. Besonders hilfreich für mich war der Besuch bei einer Styling-Beraterin. Die hat festgestellt, dass ich ein Sommertyp bin und mir in Bezug auf meine Größe verschiedene Stylingvorschläge gemacht. In ihrem Atelier habe ich viele Sachen anprobiert, zu denen ich vorher niemals gegriffen hätte und außerdem hat sie Kleidung, die ich von zu Hause mitgebracht hatte, begutachtet und dazu ihre Meinung gesagt und auch hierbei Kombinationsmöglichkeiten aufgezeigt. Das war wirklich ein Aha-Erlebnis. Zwar nicht ganz billig,  aber jeder Cent hat sich gelohnt. Außerdem erschien dieser Beitrag  auf dem Blog der Modeflüsterin mit Tipps speziell für kleine Frauen: http://blog.modefluesterin.de/2014/09/07/mode-ratgeber-fuer-kleine-frauen-8-methoden-wie-sie-sofort-groesser-wirken/#.VkTbU6Awfrc. Da sind ganz viele Tipps zusammengefasst und man kann sie jederzeit nachlesen, weil man sich ja doch nicht alles auf einmal merken kann.  Der Blog "die Modeflüsterin" gehört übrigens zu meinen absoluten Lieblingsblogs und ich kann nur jedem empfehlen, dort einmal vorbeizuschauen. Der Modesachverstand der Autorin ist wirklich bemerkenswert.
Bei meinem heutigen Outfit habe ich versucht, optisch größer zu wirken, indem ich innen in einer Farbfamilie geblieben bin und das Ganze mit einer andersfarbigen Strickjacke eingerahmt habe. Das Shirt in die Hose zu stecken, war übrigens auch ein Tipp meiner Styling-Beraterin. Früher habe ich immer alles aus der Hose getragen, aber lt. Beraterin stimmen so eher die Proportionen von Ober- zu Unterkörper. 

Jetzt wünsche ich euch ein entspanntes Wochenende. Vielen Dank für's Lesen!

Liebe Grüße
Sabine ~ Style Up Petite


Kommentare:

  1. Schön zusammengestelltes Outfit finde ich als "Petite"-Frau. Immerhin gibt es mittlerweile einige petite Linien, da fällt es leichter etwas passendes von der Stange zu finden ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich sehr, dass es dir gefällt. Vielen Dank.
    L. G.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Man möchte wohl immer gern das, was man nicht hat ... - Du wolltest größer sein, ich immer "zarter" - irgendwie so in Gänze. ;) Dass vielleicht auch mal ein Mann einen Beschützerinstinkt für mich entwickelt. Das gab es irgendwie nie - bis auf meinen Papa früher, aber der war wirklich der Einzige. Und es gab mal EINEN Mann, der mich als "Kleine" bezeichnete - fand ich toll! Er war 1.97 m und ich 1.72 m. Leider ist aus uns nichts geworden.

    Auf dem untersten Bild siehst Du total locker und entspannt aus - das gefällt mir!
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen