Donnerstag, 4. Februar 2016

3 Meter Kleiderschrank




Über Kleiderschränke gibt es ja im Allgemeinen nicht allzu viel zu berichten. Ein Schrank sollte groß genug sein, damit alle Sachen untergebracht werden können und vielleicht auch noch schön aussehen. Aber ganz so einfach ist es dann doch wieder nicht...


Vor einiger Zeit, als ich noch halbtags gearbeitet habe, schaute ich mir nachmittags hin und wieder die Sendung Shopping Queen im Fernsehen an. Ich fand es immer spannend zu beobachten, wie die Frauen unter Zeitdruck das Outfit nebst Frisur zum jeweiligen Thema shoppten. Besonders gut gefiel mir die Vorstellung der jeweiligen Kandidatin zu Beginn der Sendung in ihrer Wohnung und den Einblick in den Kleiderschrank der Frau. Was es da teilweise zu sehen gab, hat mir schon manchmal die Sprache verschlagen. Schlafzimmer ohne Schränke, nur mit Kleiderstangen, kleine Schränke, mittlere und große Schränke oder ganze Ankleidezimmer, die eher an eine Boutique erinnerten. Mal penibel aufgeräumt, nach Themen oder Farben sortiert und auch mal wild durcheinander. Alles schon dagewesen. 

Aber warum schreibe ich das jetzt? Ganz einfach, ich liege hier krank im Bett und starre gelangweilt auf meinen Kleiderschrank. Eigentlich wollten wir heute Bilder für den nächsten Beitrag machen, aber das klappt beim besten Willen nicht. Daher gibt es heute mal einen Schrank-Post ;) ...

Also, mein Schrank ist weiß, 3 Meter lang und das Beste daran ist, dass er mir jetzt ganz alleine gehört :) . Bislang haben mein Mann und ich uns diesen Schrank geteilt, aber er ist einfach zu klein geworden und daher hat er jetzt einen eigenen. Aber nee, halt! Der ist nicht zu klein geworden, weil ich so viele Klamotten habe und mit meiner Hälfte nicht auskomme. Es ist vielmehr so, dass wir vorzugsweise alles aufhängen und die 1 Meter Kleiderstange für jeden einfach nicht ausreicht, ohne dass alles zerknittert. Und nun habe ich sooo viel Platz und kann alles schön geordnet aufhängen und nichts zerknittert. Vorausgesetzt, ich komme jetzt nicht irgendwann auf die wahnwitzige Idee, dass ich ja eigentlich gar nichts zum Anziehen habe, weil es im Schrank auf einmal so leer aussieht. Aber nein, das wird schon nicht passieren, zu viel Kleidung ist nichts für mich.

Und um jetzt noch einmal auf die Sendung Shopping Queen zurückzukommen... mit manchen der dort gezeigten Kleiderschränke wäre ich schlichtweg überfordert. Heilloses Durcheinander, stapelweise unsortierte Kleidung oder einfach nur Kleidung im Übermaß sind nicht mein Ding. Wenn ich so viele Sachen hätte wie manche der dort vorgestellten Frauen, würde ich wahrscheinlich anfangen, Listen zu führen, was sich alles im Schrank und wo befindet ;) . Und schon allein die Zusammenstellung eines Outfits!  Ich kann mich so schon oft genug nicht entscheiden, was ich anziehen und wie kombinieren soll und wenn ich dann noch mehr Kleidung hätte, würde ich viel zu viel Zeit beim Heraussuchen verplempern.

Aber so sind die Menschen eben verschieden und jeder so, wie er mag.

Und wenn ihr mögt, schaut doch am Sonntag wieder vorbei. Dann gibt's auch wieder ein Outfit zu sehen und nicht nur 'nen öden Schrank. Versprochen!

Viele liebe Grüße
Sabine ~ Style Up Petite

Mein Schrank :)  = Pax von Ikea


Kommentare:

  1. Gute Besserung Sabine. Wir haben einen begehbaren Kleiderschrank für alle Familienmitglieder zusammen. Aber Platz fehlt auf jeden Fall. liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir vorstellen. Aber ein begehbarer Schrank ist schon was Tolles!

      L. G.
      Sabine

      Löschen
  2. Erstmal gute Besserung! Dein Kleiderschrank sieht so luftig und aufgeräumt aus. Hier herrscht ein wenig Platznot im Schrank, denn den teile ich mit meinem Mann und der hat viiiiele Hemden und Sakkos, so dass die "Hänge-Abteilung" ganz schön voll ist. Aber ein anderer Schrank kommt mir nicht ins Haus, denn das gute Stück ist das Gesellenstück meines Vaters. Den habe ich irgendwann geerbt, samt der dazugehörigen Herrenkommode. Mein Papa ist allerdings fast tot umgefallen, als er sah, dass die massive Eiche plötzlich weiß war *grins* Aus unerfindlichen Gründen wusste er es gar nicht zu schätzen, dass ich wochenlang geschliffen und lackiert habe ;-) Inzwischen hat er sich an den Anblick gewöhnt.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der ist aufgeräumt. Wie war das noch gleich? Für den Blog oder Instagram wird alles in Szene gesetzt ;). Aber nein, ich halte wirklich Ordnung im Schrank. Das war früher anders, aber heute nervt mich Unordnung.

      Oje, dein armer Papa. Das war bestimmt ein Schock. Aber weiß ist doch auch freundlicher als Eiche. Hätte ich wahrscheinlich auch so gemacht.

      L. G.
      Sabine

      Löschen
  3. Liebe Sabine, gute Besserung dir! Ich habe auch einen selbergebauten Kleiderschrank, den mein Schwiegervater mal für meinen Mann in Kindertagen gebaut hatte. Ein richtig massives Teil. Eigentlich wollte ich auch einen weißen schicken Pax, aber das selbstgebaute Stück, das sonst im Jugendzimmer meines Mannes ein trostloses Dasein gefristet hätte, hat es mir dann doch angetan. Von der Aufteilung her hatte ich noch nie so einen tollen Schrank. Das einzige, was ich erneuert habe, waren die Griffe. Nun hab ich ein Unikat, das ich in Ehren halte und den Schwiegervater freut's :-) LG Cori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Unikat ist doch was ganz Besonderes. Das muss auch in Ehren gehalten werden.

      L. G.
      Sabine

      Löschen
  4. Huhu liebe Sabine,
    ich hoffe, Du wirst schnell wieder gesund ♥
    Seit dem letzten Jahr habe ich auch endlich einen Kleiderschrank für mich allein. Der muss jetzt nicht vollgestopft werden, ist nun sehr übersichtlich.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielen Dank. Mir geht es schon viel besser.

      Einen übersichtlichen Schrank finde ich gut. Zuviel von Dingen macht mich nervös. Nicht nur zu Hause, auch in Geschäften finde ich übervolle Kleiderständer und Wühltische mit zig Klamotten nervig.

      L. G.
      Sabine

      Löschen
  5. Gute und rasche Besserung liebe Sabine!

    LG Thomas

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    ja ruh dich nur aus und schlaf dich gesund, das ist nämlich das Beste was du machen kannst.
    Ich habe seitdem die Kinder nicht mehr sooft da sind, ein Zimmer für mich ganz alleine, also sozusagen ein Ankleidezimmer, das ist schon was feines, alles hat seinen Platz.
    Ich bin Sonntag wieder da und freu mich schon auf neue Bilder von dir.
    Liebe Grüße
    Gaby
    www.stylishsalat.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Ankleidezimmer ist natürlich der Traum überhaupt. Das finde ich auch total toll.

      Bis Sonntag dann. Ich freue mich, wenn du wieder vorbei schaust.

      L. G.
      Sabine

      Löschen
  7. Liebe Sabine,
    ab und zu schau ich auch die Shopping Queen an, abends auf dem Notebook, und bin meist erstaunt, wie übersichtlich und organisiert die meisten Kleiderschränke sind. Gut es gibt auch Chaoten. Zu denen zähle ich wohl auch, denn so richtig sortiert bekomme ich es nie. Dein Schrank sieht wunderbar übersichtlich aus. Respekt!
    Ich hoffe aber, dass Du bald wieder gesund bist und etwas anderes als den Kleiderschrank zu sehen bekommst.
    Über Deinen Kommentar bei mir hab ich mich sehr gefreut. Tatsächlich ist es mir, als ich vor Jahren von Teilzeit auf Vollzeit gewechselt habe, auch so gegangen. Ich dachte, ich komm zu gar nichts mehr. Das hat sich aber schnell geändert. Ich hab andere Prioriäten gesetzt. Wenn ich die Wahl habe einen ausgiebigen Spaziergang zu machen oder die Wäsche zu bügeln, entscheide ich mich für ersteren. Die Wäsche läuft nicht weg :-).
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Deine Einstellung finde ich sehr gut und möchte sie auch auf mich anwenden. Derzeit "arbeite" ich noch daran und bin mir auch sicher, dass ich das irgendwann auch mit Überzeugung sagen kann.

      L. G.
      Sabine

      Löschen
  8. Liebe Sabine,

    mein Kleiderschrank sieht momentan nicht sehr Instakompatibel aus und müsste dringend mal wieder sortiert werden. ;-)
    Meine Kleidung hänge ich,wie du viel lieber auf!
    Und meine Kleidung ist mengenmäßig auch eher übersichtlich ! ;-)
    Shopping Queen kann ich berufsbedingt nur im Internet in der Wiederholung sehen, falls ich überhaupt mal dazu komme !
    Mir hat dein Thema heute übrigens gut gefallen ! Es muss nicht immer ein neues outfit sein ! ;-)
    Erhol dich gut und baldige Genesung.

    Liebe Grüße

    Claudia,Cla62runner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Claudia!
      Zum Glück bin ich wieder fit und werde auch nächste Woche wieder mit dem Laufen anfangen. Dann werde ich mich auf Instagram von deinen Laufbildern inspirieren lassen :)

      L. G.
      Sabine

      Löschen
  9. Wünsche Dir ganz schnell gute Besserung . Mein Kleiderschrank ist nicht besonders riesig . Dafür sind fast nur Sachen drin die ich gerne trage . Ein paar Oberteile will ich mir auch noch nähen . Brauche dafür aber echt zeit . Na mal sehen nach Karneval :)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich ein großer Vorteil. Wenn du was Bestimmtes möchtest, kannst du es dir selbst nähen. Wie praktisch. :)

      L. G.
      Sabine

      Löschen
  10. Ein schöner Beitrag, ich besitze einen Schrankraum, da ich aber viel zu viele Klamotten besitze, muss ich vieles meiner Kleidung noch zusätzlich in einen großen Kleiderschrank unterbringen!
    Gute Besserung an dich!
    Liebe Grüße
    Alnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Genesungswünsche, liebe Alnis! Bin wieder fit :)

      L. G.
      Sabine

      Löschen