Dienstag, 2. Februar 2016

Dauerregen und jede Menge Spaß


Oh Schreck, für morgen sind Dauerregen und Sturm angesagt. Und dabei wollen wir doch unbedingt Fotos für den nächsten Blogbeitrag machen, in dem ich eins meiner geshoppten Teile vom Shopping-Marathon in Roermond vorstellen möchte...


So dachte ich letzten Freitag und leider sollte der Wetterdienst Recht behalten. In der Nacht zu Samstag wurde ich schon wach vom starken Regen, der gegen das Fenster prasselte und am Samstagmorgen war es dann immer noch grau, düster und es regnete weiter. Na ja, vielleicht haben sie sich von der Wettervorhersage doch geirrt und wir warten erst einmal ab, dachte ich. Und tatsächlich, gegen 11 Uhr regnete es zwar noch, aber nicht mehr so arg. Typisch Wettervorhersage, urteilten wir lächelnd. Von wegen Dauerregen und Sturm. Dann also schnell ab in die Klamotten, Kamera geschnappt und los ging es, vorsichtshalber aber bewaffnet mit Schirm.

Die ersten Bilder waren schnell im Kasten, aber dann nahm der Regen zu und ohne Schirm war gar nichts mehr möglich. Mein armer Mann hatte allerdings nicht das Privileg, sich unter einen Schirm stellen zu können und leider hatten wir keinen Dritten dabei, der als Schirmhalter für den fotografierenden Gatten fungieren konnte. Erst versuchte er ja noch, sich den Schirm unter den Arm klemmen, aber der flog laufend weg und das hatte überhaupt keinen Zweck. Also musste sein Schirm schon mal zur Seite und der Regen und der Wind wurden immer stärker. Mein Mann wurde ziemlich nass, aber wir hatten einen Riesenspaß.

Im Überschwang der Freude kam mein Mann dann auf die Idee, ich sollte doch einmal in eine Pfütze springen. Und zwar so, dass die Wassertropfen so richtig nach oben spritzen. Hä? Bitte? Nee, auf gar keinen Fall. Das ging mir dann doch etwas zu weit und wie zur Strafe für meine Weigerung fegte der nächste Windstoß so unter meinen Schirm, dass er fast wegflog. Wir kamen auf jeden Fall aus dem Lachen nicht mehr heraus!

Sofern man sich bei einem solchen Wetter vor die Tür wagen möchte, braucht es entsprechende Kleidung.  Zu einer Destroyed-Jeans habe ich mein neues Hemd aus dem Outlet angezogen. Das hatte es mir sofort angetan und ich musste es einfach kaufen. Zum Glück war es ein gutes Schnäppchen. Beim Schuhwerk kamen für mich hier -wetterbedingt- nur Gummistiefel  in Betracht. Und die Stiefel von Hunter kann ich nur sehr empfehlen. Die sind wirklich bequem und meine haben auch schon längere Märsche an der Nordsee überstanden. Meine Stiefel sind aus dem Kindersortiment. Damenstiefel hätten mir wegen der Schafthöhe nicht gepasst. Eine Regenjacke wäre zum Outfit wohl besser gewesen, aber die Daunenjacke war einfach wärmer. Und wofür gibt es schließlich Regenschirme.

Was ist denn mit euch bei solchem Wetter? Geht ihr raus oder verbringt ihr dann den Tag ausschließlich im Haus?

Das war's auch schon wieder. Ich wünsche euch einen schönen und hoffentlich nicht allzu verregneten Dienstag.

Viele liebe Grüße
Sabine ~ Style Up Petite







Mein heutiges Outfit:
Jacke - s.Oliver
Jeans - Espirt
Hemd - Lee
Stiefel - Hunter (Kinder)

Kommentare:

  1. Schöne Bilder. Und das Regenshooting wirst du nie vergessen. 😄☔️☔️☔️

    AntwortenLöschen
  2. Süße Fotos von Dir. Die Hemdbluse habe ich in dem Roermond Post schon bewundert ;)
    Ich bleib eher drin wenns regnet. Wobei ich jetzt eigentlich nicht wasserscheu bin ;)
    Sarah bekomme ich nicht raus im Regen um Blogfotos zu machen. Die weigert sich strikt! Na und die Kamera soll ja auch nicht nass werden... die gehört ihr.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha ha... die Jugend, überall gleich. Meine Kinder sind da ganz genau so :) ...
      Und "meine" Kamera ist auch geliehen, von meiner Tochter!

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  3. Das sieht ja trotz des miesen Wetters sehr fröhlich aus :)Ich muss gestehen, dass ich bei so einem Regen nicht freiwillig rausgehe. Liegt vielleicht daran, weil ich jeden Tag bei Wind und Wetter zur Arbeit muss, entweder mit dem Rad oder zu Fuß.


    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je. Wenn man freiwillig bei Regen raus geht, ist das ja in Ordnung, aber ein Muss stelle ich mir ziemlich doof vor.

      L. G.
      Sabine

      Löschen
  4. Hihi, Dein armer Mann! Den Gefallen mit der Pfütze hättest Du ihm aber ruhig tun können, finde ich. :D (Hätte ich aber wohl aufgrund des fehlenden Ganzkörper-Neoprens auch nicht gemacht ...)
    Dein Bild mit dem fast wegfliegenden Schirm ist total süß.
    Und: Kann man in Gummistiefeln echt längere Strecken laufen??? Ich hab' nur ein paar uralte (potthässlich noch dazu) und bin bisher nie auf die Idee gekommen, mit hübschere zu bestellen, weil ich immer dachte, Spazierengehen kannste darin eh nicht ...
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf einem Bild ist sogar der Schirm weggeflogen. Aber da habe ich so doof geguckt, deshalb wurde das ausgesondert :)

      Also, ich finde schon, dass man in Gummistiefeln länger laufen kann, zumindest ich in meinen. Die Gummistiefel haben einen kleinen Absatz, dadurch läuft man auch nicht ganz so flach. Meine Tochter hat auch welche und ihre den ganzen Tag beim Festival getragen. Und sie war sehr zufrieden. Aber jeder hat ja ein anderes Empfinden.

      L. G.
      Sabine

      Löschen
  5. Liebe Sabine,
    was für ein wunderbares und fröhliches doofesWetterOutfit.Klasse!

    Bis bald
    Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Gabriele!
      Ich freue mich, dass es dir gefällt.

      L. G.
      Sabine

      Löschen
  6. Ein klasse Regenoutfit, ich bin ein großer Fan der Hunter-Boots und trage sie total gerne, super Fotos!
    Liebe Grüße an dich
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alnis,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar.

      L. G. und einen schönen Abend
      Sabine

      Löschen