Sonntag, 6. März 2016

Jeansrock


Heute stelle ich euch den letzten meiner drei Röcke vor, meinen Jeansrock. Diesen Rock habe ich schon viele Jahre im Schrank und inspiriert von einigen Bloggerinnen habe ich beschlossen, ihn mal wieder anzuziehen…

Um einen Rock zu tragen, sind für mich der Herbst und der Winter die besten Jahreszeiten. Warum? Nun, die Antwort ist ganz einfach: Weil ich dann eine blickdichte Strumpfhose tragen kann :) . Meine Beine sind nämlich nicht die allerschönsten und außerdem sind sie ziemlich käsig. Ich kann wirklich Stunden im Sommer darauf verwenden, meine Beine in die Sonne zu halten, leider nur mit mäßigem Erfolg. Und davon mal ganz abgesehen, dass das bei mir nichts bringt, möchte ich mich auch gar nicht stundenlang in die Sonne legen. Viele Frauen bekommen eine gleichmäßige, schöne Bräune, aber bei mir sieht es immer aus, als gehörten die Beine nicht zum Rest des Körpers.

Einen Sommer habe ich es mal mit Selbstbräuner versucht. Ich habe extra ein nicht allzu günstiges Produkt zum Sprühen gekauft und dachte, dass ich so zu wunderschön gebräunten Beach-Beinen komme. Aber von wegen! Obwohl ich es genau nach Vorschrift angewandt habe, waren meine Beine hinterher total scheckig. Dann mussten ein Make Up und ein Bronzer den nötigen Ausgleich schaffen und nachdem ich endlich mal fertig war, habe ich genau diesen Jeansrock getragen und hatte toll gebräunte Beine für einen Tag ;) . Aber das Geschminkte hielt nicht allzu lange und zum Glück hatte sich auch die Fleckenpracht nach ein paar Tagen unter der Dusche mit Peelinghandschuh wieder erledigt. Dann doch lieber käsig.
Aber jetzt im Winter ist man ja von dem Problem mit den Käsebeinen verschont und kann Röcke mit Strumpfhosen anziehen.

Zu meinem Jeansrock habe ich es rustikaler gehalten und das Ganze mit grauer Strumpfhose, grauem Pullover, schwarzer Steppweste und schwarzen Stiefeln kombiniert. So eingepackt war es draußen einigermaßen erträglich, denn der Sonnenschein trügt. Es war bitterkalt.

Wie ist es denn bei euch? Habt ihr auch eine bevorzugte Jahreszeit für Röcke und hat vielleicht eine von euch den ultimativen Tipp für mich, wie ich dieses Jahr mal an einigermaßen braune Beine kommen könnte ;) ?

Jetzt wünsche ich euch einen ganz gemütlichen und entspannten Sonntag.

Viele liebe Grüße
Sabine ~ Style Up Petite
 






Mein heutiges Outfit:
Kurzmantel - Zara
Daunenweste - Esprit
Pullover - H & M
Rock - Esprit (gekürzt)
Strumpfhose - C & A
Stiefel - Caprice
Tuch - ?
Tasche - Michael Kors
 


Kommentare:

  1. Ich musste gerade sehr grinsen, denn die Sache mit den Röcken und den Strumpfhosen im Winter kam mir doch sehr bekannt vor. Deine Winter-Kombi bekommt auf jeden Fall einen Daumen nach oben. Vielleicht solltest Du über die Anschaffung eines weiteren Rockes nachdenken - steht Dir auf jeden Fall hervorragend!
    Ebenfalls bekannt sind mir die Käsebeine im Sommer. Nix mit braun. In den letzten Jahren habe ich deshalb die Sache mit dem Selbstbräuner perfektioniert. Ehrlich, es funktioniert. Beim drölfzigsten Mal...
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann werde ich mal dranbleiben. Vielleicht sollte ich jetzt schon mal ein wenig üben. Dann siehts keiner, wenns daneben geht:) .

      Viele liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  2. Du willst braune Beine? Zieh' ne braune Strumpfhose an! :)
    Nee, im Ernst - außer Selbstbräuner, und dieser muss ja, wie Du schon selbst feststellen durftest, mit äußerster Akribie und Sorgfalt aufgetragen werden, oder Solarium (teuer und ungesund) fällt mir da nicht so viel ein. Meine Beine wurden früher auch nie braun und jetzt zeige ich sie der Welt nur noch gaaaaaaaaaaaaaanz selten ohne Strumpfhosen drüber - auch im Sommer. :)

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Solarium kommt nicht in Frage. Obwohl ich auch schon mal darüber nachgedacht habe, hinzugehen und nur die Beine drunter zu halten. Aber das ist mir auch irgendwie zu blöd und ungesund ist es ja auch. Also, Selbstbräuner ;)

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  3. Du kannst Rock super tragen Sabine. Versuche doch mal eine Bronzerlotion. Das ist eine Creme die bräunt. Gibts von diversen Firmen. Vorher rasieren oder ähnliches, peelen und dann lotion sparsam auftragen. Macht mir einen leichten braun Schimmer und fleckt nicht wenn man wenig und gut verteilt aufträgt. Und ist nicht teuer. Hab Balea für 1.99 .
    Hände gut waschen! sonst sind sie komisch gebräunt :)
    Ansonsten ist feine Blässe in. Starke Bräunung ist ja heutzutage gar nicht mehr so gefragt.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, dem kann ich nur zustimmen!!! Das mache ich seit zwölf Jahren am ganzen Körper. Bis man seinen Wunschton erreicht hat, täglich auftragen, danach genügt einmal die Woche. So habe ich das ganze Jahr eine schöne zartgebräunte Haut. Meine Favoriten sind eindeutig Balea und Dove. Einen schönen Abend und liebe Grüße Dörte

      Löschen
    2. Liebe Tina, liebe Dörte!

      1,99 kann man ja auch noch verschmerzen, wenn's nichts bringen sollte. Mein Sprühprodukt hatte fast 10 Euro gekostet und landete nach der Anwendung in der Tonne.
      Ich werde euren Rat einmal beherzigen und jetzt schon anfangen (s. Kommentar Fran). Also morgen ab zu DM!

      Liebe Grüße an euch
      Sabine

      Löschen
  4. Hallo Sabine, Jeansröcke find ich so super. Aber an mir sehen die NIE aus. Gemeinheit. So erfreue ich mich heute einfach an deinem tollen Outfit.
    Übrigens hab ich auch immer weiße Beine, aber aufgegeben. Is so und die Röcke lass ich trotzdem nicht weg.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ehrlich, liebe Ela. Das glaube ich überhaupt gar nicht, dass Jeansröcke an dir nie aussehen. Bitte daher unbedingt versuchen und posten!

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  5. Liebe Sabine,
    mir geht es ähnlich. Daher kann ich Dich gut verstehen. Ich trage Röcke eher selten. Deinen Jeansrock finde ich schick. Und die Stiefel - richtige Hingucker :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sabine.
      Ich hoffe, du bist auf dem Weg der Besserung!

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  6. Hallo Sabine und Fran,

    ich musste grade herrlich schmunzeln über Euren Begriff "Käsebeine" - habe allerdings mehr an die zweite Bedeutung gedacht ...
    Nee im Ernst, ich kenne das Problem nur zu gut, weil ich seit mehr als 20 Jahren an einer blöden Sonnenallergie leide und die Schulmedizin nach all dieser seit immer noch nichts anderes anbietet als Cortison (brrr). Bin glücklicherweise bei einer super Heilpraktikerin gelandet, die mir helfen konnte. Also Sonnenbad, Sommersonnenurlaub und dergleichen verbieten sich natürlich trotzdem von selbst. Meine Geheimwaffe und Lieblingsteil im Sommer sind Leggings in der Capri-Variante und allen möglichen Farbtönen. Vielleicht nicht optimal, aber ich fühle mich damit super. Mehr kann ich dazu leider nicht beitragen.
    Euch einen schönen Abend und liebe Grüße von Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sonnenallergie kenne ich (leider) auch, liebe Karin. Das hatte ich früher ganz schlimm. Irgendwann habe ich dann beim Hautarzt eine Bestrahlung gemacht. Das fing an mit 10 Sekunden (ist kein Witz) und wurde bis auf eine Minute gesteigert. Danach war es weg. Allerdings achte ich immer noch darauf, keine Sonnenmilch mit Parfüm o. ä. zu verwenden.
      Schön, dass du eine Heilpraktikerin gefunden hast, die dir helfen konnte.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  7. A simple and casual look, but with great balance and style.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much! I wish you an nice evening.
      "See you" on Insta ;) .

      Bye Bye
      Sabine

      Löschen