Dienstag, 26. April 2016

weiße Jeans-Woche, Teil 2: In der Freizeit


Eine weiße Jeans trage ich nicht nur im Büro sehr gerne, auch in der Freizeit finde ich sie einfach klasse. Aber da hält die Pracht in der Regel noch kürzer als im Büro, denn ich habe ja die Lizenz zum "Dreckigmachen". Wenn ich eine weiße Hose trage und irgendwo ist ein Fleck, setze ich mich garantiert drauf...

Und weiße Hosen haben neben der Anfälligkeit für Schmutz jeglicher Art noch eine andere Tücke. Ich finde, sie tragen etwas auf.  So ist zumindest mein Eindruck bei mir. Wenn ich zur weißen Hose hohe Schuhe kombiniere, dann empfinde ich das gar nicht so sehr, aber bei flachen Schuhen auf jeden Fall. Doch das hält mich natürlich nicht vom Tragen ab. Dazu finde ich weiße Jeanshosen im Frühjahr und Sommer einfach zu schön.  

Viel schlimmer als das Auftragen ist, finde ich, wenn eine weiße Hose durchsichtig ist. Wenn man z. B. vorne die Taschen sieht oder schlimmer noch, den Slip. Eine Jeans ist ja meistens dicker und da kommt das nicht so vor. Aber bei weißen Stoffhosen habe ich es schon gesehen. Daher achte ich bei einer weißen Hose immer darauf, dass der Stoff nicht zu dünn ist. Transparenz mag ich hier gar nicht ;-) .

Für mein heutiges Outfit für den Stadtbummel nach der Arbeit habe ich die weiße Jeans, die ich euch bereits am Sonntag vorgestellt habe - hier nachzulesen -, mit einer ganz lockeren Bluse, meiner Lieblings-Jeansjacke (da ist sie schon wieder) und bequemen Sneakers kombiniert. Alternativ passen auch sehr gut Ballerinas dazu. 

Und heute zeige ich euch noch, was ich eigentlich zu vermeiden versuchen. Euch ist doch bestimmt schon aufgefallen, was ich meine. Genau, es ist die Tasche! Die passt zwar zum Outfit, aber natürlich überhaupt nicht zu meinen Proportionen, weil sie so überdimensioniert ist. Ich liebe sie trotzdem und im Frühjahr und Sommer schleppe ich sie auch oft mit mir herum. Wenn man unterwegs ist in der Stadt, passt da so unglaublich viel rein. Und auch im letzten Jahr im Urlaub auf Mallorca war diese Tasche nicht nur in der Stadt, sondern auch am Strand mein Begleiter. Sonst achte ich ja schon auf die Proportionen, aber in diesem Fall muss ich einfach eine Ausnahme machen. 

Wie sieht denn eure typische oder liebste Kombination mit weißer Jeanshose für die Freizeit aus? Vielleicht habt ihr ja ein paar tolle Anregungen.

Jetzt wünsche ich euch einen stressfreien und hoffenlich nicht zu kalten Dienstag.

Viele liebe Grüße
Sabine   




Zwei Zicken auf einem Bild


Mein heutiges Outfit:
Jeans - edc
Jacke, Bluse und Tasche - H & M
Schuhe - New Balance

Kommentare:

  1. Guten Morgen Sabine, Du kannst die super tragen die weiße Jeans. Ich besser nicht;)
    Schönen Dienstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Tina.
      Ich würde das an deiner Stelle nicht so pauschal sagen. Vielleicht hast du nur noch nicht die richtige weiße Jeans gefunden?

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  2. Ach guck mal ... - das mit der Tasche dachte ich tatsächlich auch, als ich Dein Bild auf Instagram sah ... - große Frauen - große Tasche, kleine Frauen - keine große Tasche. ;) Aber Du liebst sie, also trag sie. Passt zumindest super zur Hose. :)
    Jacke, Bluse und Hose zusammen finde ich übrigens super!
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Gunda,

      na, bist du schon etwas überzeugter und hast deine weiße Jeans zumindest mal wieder anprobiert? Würde mich auf jeden Fall sehr freuen :)

      Viele Grüße
      Sabine

      Löschen
    2. Nö, noch nicht ... - kommt aber bestimmt noch. ;)

      Löschen
  3. Weiße Jeans endeten bei mir fast immer im Schwarz-Weiß-Look, aber dank Dir werde ich mal meine Jeansjacke zur weißen Jeans aus dem Schrank zerren. Sieht nämlich richtig gut aus! Mag ich total. Die Tasche übrigens auch. Nachdem ich heute ein größeres Exemplar dringend gebraucht habe, weil in absolut allen Läden die schnöden Plastiktüten ein paar Cent kosten, fiel mir dann auch mal auf, wieviele man bei einem Bummel mitnimmt und anschließend entsorgt. Also kam alles in die Allzweckwaffe, aber die war irgendwann voll. Da käme so eine Tasche gerade recht :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber sehr, wenn ich dich von der Jacke zur Hose überzeugen konnte. Du siehst mich hier quasi strahlend auf dem Sofa sitzen!

      Und in die Tasche passt wirklich viel rein und ohne was drin ist sie auch noch total leicht. Leider neige ich dazu, den halben Hausstand mit mir herumzuschleppen...

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  4. Okay, die Tasche ist ein bisschen groß. Macht aber nix. Ich mag auch Deinen Freizeit-Look mit der weißen Jeans.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sabine. Ich freue mich, dass es dir gefällt.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  5. Wenn wir alle nur das tragen würden, was perfekt zu unseren Proportionen passt, wäre es doch öde. ;) Ich mag deine Tasche. Und warum sollen kleine Frauen keine großen Taschen tragen? Solange ich niemanden haben, der stattdessen mein Zeug für mich schleppt, muss ich es wohl selbst tun. ;))

    Lieben Gruß,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre doch was, so einen Taschenträger neben sich herflitzen zu haben.
      Aber da das ja wenig realistisch ist, nehme ich doch lieber meinen Riesenkoffer mit ;)

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  6. Toller Look! Ich finde du hast die Hose sehr gut kombiniert und die Tasche passt wirklich perfekt! Tasche zu groß? Früher mussten viele sogenannte Mode Regeln befolgt werden, heutzutage ist nicht mehr so ernst und eine reine Geschmackssache.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du recht. Zum Glück aber auch. Wenn ich immer nur mit kleinem Täschchen unterwegs wäre, müsste ich das, was ich so mitschleppe, erst mal arg aussortieren. Und das geht gar nicht. Schließlich muss man für jeden eventuell eintretenden Notfall gerüstet sein ;)

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen