Donnerstag, 5. Mai 2016

Zeigt her eure Füße!

Jetzt ist es bald wieder soweit! Die Temperaturen klettern auf über 20 Grad und das bedeutet …. Was? Genau! Die Zeit der offenen Schuhe beginnt. Zum Glück! Ich hatte ja  - glaube ich ;) – bereits erwähnt, dass ich unter einem Schuhtick leide. Obwohl, eigentlich leide nicht ich, sondern meine Familie, speziell die beiden Männer des Haushaltes. Kriegen sie doch jedes Mal eine mittelmäßige Krise, wenn ich mir ein neues Paar zulege ;)…


Das hält mich aber noch lange nicht davon ab, meine Sammlung um weitere unverzichtbare (!) Paare zu erweitern. Und natürlich auch in diesem Jahr. Bereits ganz früh habe ich mir ein paar Sandalen mit Absatz gesichert, denn, wer Größe 35 trägt, sollte schnell sein, das lehrt die Erfahrung! Und ich freue mich natürlich riesig darauf, diese schicken Treter bald auszuführen. Aber natürlich nicht, ohne mich vorher ausgiebig um meine Füße gekümmert zu haben. Denn der Anblick von vernachlässigten Füßen - bedingt durch den Winter und das Verstecken in Strümpfen und geschlossenen Schuhen - ist meiner Meinung nach alles andere als angenehm :(  .

Und da wären wir auch schon beim Thema. Ich habe nämlich einen ziemlichen Tick. Und den verrate ich euch heute: Ich bin ein Fußgucker! Soll heißen, ich schaue den Menschen nicht nur ins Gesicht, sondern auch auf die Füße, wenn sie offene Schuhe tragen. Ich kann nichts dafür, das müsst ihr mir glauben. Ich meine das auch nicht böse oder will jemanden von oben bis unten mustern. Nein, mein Blick wandert automatisch nach unten. Wenn ich im Sommer in der Stadt bin, ist das schon schrecklich. Wie oft habe ich mir schon vorgenommen, auf gar keinen Fall nach unten zu sehen, aber dann schaffe ich das nur bedingt. In der Badeanstalt ist es besonders schlimm, denn kaum betrete ich diese Örtlichkeit, klebt mein Blick quasi am Boden fest. Und es ist nicht immer schön, was man zu sehen bekommt. Im Gegenteil. So viele Füße sind dermaßen ungepflegt, da schüttelt es mich jetzt schon bei dem Gedanken.  Und jetzt rede ich nicht von alten Leuten, die vielleicht nicht mehr zur Fußpflege in der Lage sind. Ich meine hier Frauen und Männer unseres Alters und jünger! Sorry, aber dafür habe ich überhaupt kein Verständnis. Natürlich muss niemand, der es nicht möchte, Fußpflege betreiben. Aber für mich gehört das zur Körperpflege. Denn auch die Füße sind ein Teil von uns und tragen uns durchs Leben und sollten daher nicht vernachlässigt werden. Und wer sich nicht selbst um seine Füße kümmern kann, könnte vielleicht, sofern er es sich leisten kann, eine Fußpflegerin aufsuchen, die sich in regelmäßigen Abständen dem Problem annimmt.  

Ich möchte jetzt hier gar nicht so genau darauf eingehen, was ich mit ungepflegt meine. Ich denke mal, das kann sich jeder denken. Und es soll ja auch nicht allzu ekelig werden ;) . Hilfsmittel zur Fußpflege gibt es auf jeden Fall reichlich. Im Drogeriemarkt wird man für jeden Geldbeutel fündig. Bimsstein, Nagelschere und Feile und vielleicht noch eine Feuchtigkeitscreme können schon Wunder bewirken.

Nagellack muss es ja gar nicht mal sein. Lackierte Fußnägel finde ich im Sommer zwar ziemlich hübsch, aber nicht wichtig. Die Pflege ist auf jeden Fall das A und O. Aber wenn schon lackiert, dann achte ich auch darauf, dass der Lack erneuert wird, sobald er anfängt, abzublättern oder herauswächst. Abblätternden Nagellack finde ich total schrecklich, ob an den Fingern oder den Füßen. Ich kann nicht verstehen, wie jemand so lange damit herumlaufen kann, bis fast alles weg ist. Aber wie gesagt, muss ja jeder selbst wissen. Nur ich schaue leider immer hin.

Und ich weiß auch nicht, was mich heute bei diesem Post geritten hat, aber ich musste das jetzt unbedingt schreiben. Ich hoffe, ihr seht es mir nach :) .

Traut sich vielleicht jemand zu schreiben, ob sie/er ebenfalls Fußpflege betreibt und wie die Meinung zu ungepflegten Füßen ist? Oder habe ich euch jetzt vergrault mit dem Thema?

Einen schönen Feiertag wünsche ich euch.

Viele liebe Grüße
Sabine
 
  




Mein heutiges Outfit:
Bluse - Street One
Jeans - Pepe
Schuhe - Gabor 

Kommentare:

  1. Hier ebenso. Ich habe einen Schuh-u. Fußtick und ungepflegte Füße in offenen Schuhen...brrrr...da bekomm ich Plaque. Schlimm finde ich, dass die Fersenpartie oft vernachlässigt wird und wenn ich sowas vor mir habe, starre ich permanent hin. Konträrfaszination. *g*

    Und heute gönne ich mir ne Pediküre. Homemade. ;D

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa!!! Genau das meinte ich, aber ich habe mich nicht "getraut" das so zu schreiben. Gut, dass du es jetzt rausgehauen hast ;). Und Konträrfaszination ist genau das richtige Wort.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  2. Guten Morgen Sabine,
    ich trau mich mal...ich finde gepflegte Füße sehr wichtig und mir geht es da ähnlich wie dir, dass ich immer hinschaue. Leider nicht immer eine Augenweide :-( Ich werde heute gleich mal wieder meine Fußnägel lackieren, jetzt wo man endlich wieder offene Schuhe tragen kann...
    Hab einen schönen Feiertag.
    Liebe Grüße Ivonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ivonne,

      ich bin froh, dass ich nicht alleine bin mit meinem Fußgucken. Und du hast recht, eine Augenweide sieht oft anders aus ;).

      Ich hoffe, du hattest einen schönen Tag.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  3. Guten Morgen, liebe Sabine,
    kann ich mir gar nicht vorstellen, dass du mit dem Thema jemanden vergraulst:-)
    Also ich trau mich jetzt mal...
    Ungepflegte Füße sind wirklich schrecklich. Da nützt der schönste Schuh auch nichts. Ich gönne mir alle sechs Wochen eine professionelle Fußpflege. Das ist soo toll und im Anschluss fühlt man sich wie neu geboren:-)
    Ich bin voll berufstätig und trage im Büro fast ausschließlich Highheels.
    Da finde ich es ganz wichtig, dass die Füße gut gepflegt werden und nichts drückt.
    Das hast du genau richtig erfasst: Unsere Füße tragen uns durch das ganze Leben. Das sollte man nicht vergessen.
    Nun hab einen schönen Feiertag bei diesem Traumwetter. Liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass du dich traust, liebe Dörte. Eure Kommentare machen einen Blog erst lebendig, also vielen lieben Dank dafür.

      Du hast ebenfalls recht. Zu schönen Schuhen gehören gepflegte Füße. Sonst ist das Erscheinungsbild runiert.

      Was ich allerdings gar nicht haben kann, ist Pediküre. Da würde ich wirklich nur hingehen, wenn ich es nicht mehr selbst machen kann. Aber schön, wenn du das genießen kannst.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  4. Liebe Sabine,
    kein bisschen vergräbt hast du mich! Ich gehe seit Jahren zur Kosmetikerin meines Vertrauens, die bei mir vom Gesicht bis zu den Füßen alles machen darf. Ich lege sehr viel Wert auf gepflegte Füße, wie du ! Seit Jahren lasse ich sie auch das ganze Jahr über lackieren und ich bin schon stolz auf meine Füße, die mich ja auch läuferisch so weit tragen.

    Schönen Feiertag liebe Sabine
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und deine Füße müssen ja auch einiges aushalten. Habe heute deinen Insta-Post gesehen. 20 km... das ist ja der Hammer. Also, du bist definitiv mein Vorbild und wenn ich mal die 10 km geschafft habe, schreibe ich dir sofort.

      Lieben Gruß an dich
      Sabine

      Löschen
    2. Vielen Dank liebe Sabine !

      Und "vergräbt" sollte natürlich vergrault heißen ! 😆

      Löschen
  5. Guten Morgen Sabine, schöner Post. Wichtiger Post. Witzig dass Du immer auf die Füße starren musst. :)
    Das ist wahrlich nicht immer ein schöner Anblick. Ich könnte Dir da Dinge erzählen ;)...
    Gesundheitlich auch sehr wichtig, die Pflege der Füße.
    Ich mach das gern selbst und regelmäßig.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Schreck, liebe Tina. Das hört sich schon ein wenig ekelig an. Gut, dass du nicht mehr erzählt hast. Du hast bestimmt schon einiges erlebt bei euch in der Praxis, das kann ich mir vorstellen ;).

      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Sabine

      Löschen
  6. Wir sind wohl alle verkappte Fuß-Fetischisten.. lach.. Ich mag meine Füße und pflege sie dementsprechend. Vor allem natürlich im Sommer - aber grade im Winter wird jeden Tag abends vor dem Zubettgehen eingecremt, da kommt nichts dazwischen...
    Besonders wichtig finde ich das auch bei Männern ;-) Einen Mann mit hässlichen und ungepflegten Füßen würde ich nicht ertragen! Allerdings hasse ich es, wenn mir jemand Fremdes an den Füßen herumfummelt.. wie das mal später werden soll, wenn ich nicht mehr ganz runter komme... da werden der Liebste und ich uns wohl gegenseitig pflegen müssen :-)
    Deine Sandalen finde ich ganz wunderbar! Und sie sehen nicht nur hübsch, sondern auch sehr bequem aus.. hab einen schönen Tag und ein ruhiges langes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das scheint mir auch so zu sein. Ich dachte erst, ich bin alleine mit meinem Tick, aber jetzt sehe ich, dass ihr auch alle dazu gehört ;). Das beruhigt mich!
      Und es stimmt außerordentlich. Auch Männer dürfen gerne ihre Füße pflegen!
      Sehr gerne sogar ;)...
      Und was du wegen der Fußpflege sagst, bin ich ebenfalls deiner Meinung. An meine Füße fasst mir niemand, das kann ich auch gar nicht leiden.

      Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Sabine


      die leider morgen früh arbeiten muss :(

      Löschen
  7. Klar müssen auch die Füße gepflegt werden. Nagellack mag ich im Sommer ebenfalls gern an den Fußnägeln leiden. Das muss schon alles ordentlich aussehen. Ich bin übrigens auch ein Fußgucker, hält sich aber in Grenzen :)

    Hübsche Sandalen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es sich bei dir noch in Grenzen hält, dann hoffe ich doch sehr, dass ich dich mit meinem Post jetzt nicht angestachelt habe und du demnächst vermehrt nach unten schaust ;)

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  8. Ich mag meine großen Füße nicht sehr. Meine Fußpflegerin hat mir allerdings versichert, dass niemand auf meine Füße schaut und ich ruhig offene Schuhe tragen könnte. Jetzt kommt es raus: Alles Lüge um der Kundschaft zu schmeicheln.
    Natürlich gucke ich auch mal nach unten. Eher auf die Schuhe, als auf fremde Füsse. Manchmal (vorzugsweise auf Treppen) wird mir aber regelmäßig schlecht. Unglaublich, wie unbeachtet und ungepflegt manche Füße ihre Menschen tragen müssen.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hat dir deine Kosmetikerin wohl einen richtigen Bären aufgebunden ;) ;) ;)

      Nein, Spaß beiseite. Das Treppenphänomen kennen hier wohl einige. Du bist gerade schön auf Augenhöhe mit der Ferse eines anderen und dann starrst du dahin und schon ist das Grausen sichtbar :) . Ich bin ja sooo froh, dass es mir nicht nur alleine so geht.

      Viele liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  9. Liebe Sabine, gepflegte Füße sind wirklich ein Muss... das hat mir meine Mutter schon in die Wiege gelegt... Was das angeht, hatte sie echt einen Tick - sonst natürlich nicht O:-) Wobei, wenn ich mir Deinen post so durchlese - dann scheint Ihr verwandt zu sein - Du und meine Mum. Hihi... Spaß beiseite... ich empfinde es als genauso wichtig wie Du..., weil sie auch total wichtig sind, die Füße... Nicht nur wegen der Optik, sie müssen schließlich unser ganzes Gewicht aushalten und haben deshalb viel Aufmerksamkeit bei der Körperpflege verdient. Ich wünsche Dir einen guten Start ins Wochenende, ganz lieber Gruß - Conny, die gerade ihre Mittagspause "mit Dir" verbringt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie lieb, dass du mich in deiner Mittagspause besuchst. Vielen lieben Dank dafür ♥

      Meine Mutter hatte diesen Tick auch, wahrscheinlich habe ich es von ihr geerbt. Und es stimmt, die Füße müssen echt einiges aushalten und das darf man auch gerne honorieren.

      Ich wünsche dir ein entspanntes Wochenende.
      LG, Sabine

      Löschen
  10. Always attractive, even with the most casual looks.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks, dear Josep-Maria. I wish you a nice weekend.

      Salutacions des d'Alemanya

      Sabine

      Löschen
  11. Diese Faszination kommt mir bekannt vor. Ungepflegt Füße sind wie ein Autounfall - hingucken ist quasi unausweichlich ;-) Leider sind schicke Sandalen für mich im Sommer vermutlich immer noch nicht drin, aber die Füße pflege ich trotzdem akribisch. Durfte ich doch erfahren, wie es ist, wenn einer davon nicht mehr funktioniert. Meine Lieblingspastorin würde jetzt sagen: Tja, da lernst du Demut *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hauptsache, dein Fuß kommt wieder in Ordnung! Und ich denke, da hat deine Lieblingspastorin ganz recht. Wenn man erst einmal eine Einschränkung erfahren hat, weiß man sehr wohl das sonst Alltägliche und Selbstverständliche zu schätzen.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  12. Ich achte nicht sooooo sehr auf Füße und ich kann verstehen, dass nicht jeder ein Bewusstsein für schöne Füße hat. Aber manche erinnern mich an eine Sandstein-Skulptur... Wenn ein Mensch keinen positiven ersten Eindruck hinterlassen hat (schönes Lächeln, positive oder.. entspannte/interessante Ausstrahlung), dann sind die Füße nur das Tüpfelchen auf dem I.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich dir recht. Sei froh, dass du diesen Fußgucktick nicht so hast ;).

      Vielen Dank auch für deinen Kommentar hier, liebe Evy. Ich freue mich immer, wenn ich dadurch andere Blogs entdecke. In deiner Bio habe ich gelesen, dass eines deiner Lieblingsbücher "die Nebel von Avalon" ist. Das habe ich auch verschlungen. Und Herr der Ringe-Filme mag ich auch!

      Einen schönen Abend wünsche ich dir und viele liebe Grüße.

      Sabine

      Löschen