Sonntag, 26. Juni 2016

Couchpotato oder Partyfrosch?


Endlich Wochenende, Zeit zum Erholen und zum Ausspannen. Oder Zeit, um den Garten auf Vordermann zu bringen, die Wäsche zu bügeln, die Fenster zu putzen, die Garage aufzuräumen, die Schränke auszuwaschen, den Keller zu entrümpeln...


Ja, das alles könnte man an so einem Wochenende erledigen. Vor allem, da draußen offensichtlich jemand vergessen hat, das Wasser abzustellen und jeglicher Aufenthalt im Freien nur mit Öljacke und Gummistiefeln möglich ist. Also, man könnte sich wirklich im Haus verausgaben. Muss man aber nicht!

Genauso gut könnte man sich einen Kaffee kochen, ein schönes Buch hervorkramen, sich auf das Sofa legen und lesen. Oder den Fernseher einschalten und sich berieseln lassen. Oder einfach mal nichts tun! Könnt ihr das? Einfach mal gar nichts tun. Sich nur hinsetzen oder hinlegen und so vor sich hin oder aus dem Fenster schauen? Ich muss zugeben, ich kann das schon, aber es fällt mir schwer. Meistens plane ich schon ganz genau, was ich am Wochenende machen möchte. Ich neige schon etwas dazu, im Geiste To-Do-Listen anzufertigen. Leider habe ich dabei die Angewohnheit, es etwas zu übertreiben und so wird die Liste oft unerfüllbar lang.

Heute wollten wir zum Beispiel den Tag dazu nutzen, jede Menge Fotos zu schießen, aber das Wetter hat uns hier einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Jetzt ist das nicht weiter schlimm, denn statt dessen sitze ich bequem auf dem Sofa und schreibe. Doch neben mir steht das Bügelbrett, darauf das Bügeleisen. Es starrt mich regelrecht an und scheint zu rufen, dass ich es doch endlich mal einschalten sollte. Aber ich weigere mich beharrlich und halte mich statt dessen an der Tastatur fest ;) . Später.... vielleicht!

Genauso wie die Stunden des Tages plane ich auch gerne die Abende der Wochenenden. Nicht nur, weil ich jetzt nicht sooo spontan bin. Nein, auch aus dem Grunde, weil es einfach schwierig ist, den Freundeskreis mit seinen Terminen unter einen Hut zu bringen. Da müssen gemeinsame Veranstaltungen mit mehreren Leuten schon längerfristig geplant werden. Und wenn dann was ansteht, freue ich mich auch darauf. Das muss jetzt nicht jedes Wochenende sein, aber hin und wieder schon. Ist mal längere Zeit gar nichts, gefällt mir das überhaupt nicht. Dann habe ich das Gefühl, ich müsste mal dringend was unternehmen. Unsere Couch ist zwar auch ganz bequem, aber gelegentlich abends auszugehen, gehört für mich einfach dazu. Als Partyfrosch, der jedes Wochenende unter die Leute muss, würde ich mich deshalb nicht unbedingt bezeichnen. Aber eine Couchpotao bin ich auch nicht. Wohl eher eine Mischung aus beidem.

Wenn wir abends weggehen, mache ich mich auch gerne mal schick. Je nachdem, wo es hin geht. Manchmal habe ich aber auch gar keine Lust dazu, dann gehe ich Jeans und Sneakers. Aber heute Abend gehen wir essen und vielleicht danach noch irgendwo hin. Und da werde ich dieses Outfit tragen. Die Hose ist beschichtet und erinnert etwas an eine Lederhose. Dazu trage ich bequeme Sandaletten mit Plateau und Absatz. Darin kann man auch einen Abend ohne Sitzplatz überstehen. Das Shirt ist am Ausschnitt und am Täschchen mit einer Reihe Pailletten bestickt. Dazu pinkrote Nägel und Lippen und für später ein dünnes Jäckchen. 

Und jetzt mal bitte raus mit der Sprache, seid ihr eher Partyfrosch oder Couchpotatoe? Und wenn ihr ausgeht, wird sich dann fein gemacht?

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag, an dem ihr hoffentlich keine allzu lange To-Do-Liste abarbeiten müsst! ;)

Lieben Gruß
Sabine





Mein heutiges Outfit:
Shirt und Tasche - ?
schwarzes Top - H & M
Hose - edc
Schuhe - Tamaris 
 

Kommentare:

  1. Du siehst klasse aus! Ich mag die Hose und das Shirt dazu und den rausblitzenden schwarze Träger und überhaupt. Richtig schön lässig :-)
    Beim Nichtstun geht es mir ähnlich wie dir. Gar nix tun kann ich oft gar nicht, weil die to-do-Liste noch endlos lang ist. So lang, dass sie eh nicht zu schaffen ist. Das wiederum frustriert... Aber ich arbeite dran! Feiern dagegen geht hervorragend. Nachdem am letzten Wochenende die geplante Gartenparty wegen Regen im Haus stattfand, wurde die gestrige kurzerhand auf heute verschoben und sieht da: Die Sonne scheint. Also werfe ich mich gleich in Schale und ziehe los! Ohne To-do-Liste im Gepäck.
    Wochenendplanung ist hier schwierig. Ich muss häufig arbeiten, die lieben Kinder haben irgendwelche Sport-Wettkämpfe, dann wäre da noch ein Theaterabo und mein Mann steuert auch noch ein paar Termine bei. Also wird ständig um alles herumgeplant, zum Teil minutiös. Aber in den Ferien, da winken fünf völlig freie Wochenenden! Hurra!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Fran.
      Ist das nicht total doof? Da macht man sich eine ellenlange Liste und weiß eigentlich von vorneherein, dass es nicht zu schaffen ist. Da ist Frust vorprogrammiert, das stimmt. Ich arbeite auch daran, falle aber oft wieder in das alte Muster zurück.

      Freut mich für euch, dass bald eine entspanntere Zeit da ist. Ihr habt schon Ferien, oder? Da könnt ihr es dann am Wochenende wenigstens langsamer angehen lassen.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  2. Guten Morgen Sabine, hm... ich bin nicht viel zu Hause. Empfinde ich zumindest so. wenn dem dann so ist, muss ich meist Haushalt erledigen und da freue ich mich auch auf einen Tag die Woche an dem wir nichts vor haben und zu Hause bleiben. Wie ich aussehe wenn ich unterwegs gehe, kennst Du. Meist wird das ja verbloggt ;)
    Heute steht die Wäsche an, ich muss mal gründlich durchsaugen und wischen und dann möchte ich nur in Ruhe Posts schreiben und mich so dahintreiben lassen. Wobei mir grade noch ganz viele Dinge einfallen die ich tun müsste.. hm...
    Dein Outfit ist genau richtig zum essen gehen.Ich hoffe die Hose hat Stretchanteil ;)
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau so ist es. Wenn man erst einmal anfängt zu überlegen, was man alles tun müsste, dann kann da schon so einiges zusammenkommen. ;)

      Die Hose ist schon strechig, zum Glück. Da passt also noch einiges rein. Und zur größten Not kann man ja auch den Knopf öffnen und unter dem Shirt verstecken. :) :) :) Alles schon erprobt ;)

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  3. Perfektes Partyoutfit ;)
    Ich bin eine Mischung aus Beidem... also ich gehe nicht in Clubs oder so, aber wenn wir uns mit Freunden treffen, haben wir alle großen Spaß und ich würde nie absagen, nur weil ich grade so gemütlich auf dem Sofa sitze.. was ich übrigens gern und ausgiebig tue! Vor allem, wenn ich eigentlich andere Dinge tun müsste... aber ich wohne hier ja nicht alleine, also warum sollte ich immer den Anfang machen..? *grins*
    Hab einen schönen Sonntag und viel Spaß bei der Party!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Frau Vau!

      Ja, da stimme ich dir zu. Warum immer den Anfang machen? Schlimm ist es nur, wenn der Ehegatte kurzfristig mal dem Ordnungswahn verfallen ist und meint, den Haushalt auf Vordermann bringen zu müssen, man selbst aber lieber auf dem Sofa abhängen möchte und daher ein schlechtes Gewissen bekommt, wenn er einem mit dem Sauger unter den Füßen herumfährt... ;)

      In Clubs (die ja zu meiner Zeit noch Diskothek hießen) gehe ich auch nicht. Dafür bin ich wahrscheinlich dann doch schon zu alt ;) .

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  4. Ein sehr hübsches Ausgeh-Outfit liebe Sabine. Das sieht super aus. Ich kann das ganz gut. Nichtstun. Und habe dabei gar kein schlechtes Gewissen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da beneide ich dich sehr, liebe Sabine. So ganz ohne schlechtes Gewissen...ein Traum. Gelegentlich gelingt es mir auch, aber nicht ganz so oft. Aber ich arbeite daran ;) .

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  5. Schöne Hose! Muss meine auch mal aus dem Schrank kramen, habe nämlich zwei davon. Weil diese Lederhosen an anderen immer so toll aussehen, für mich sind sie aber nichts und darum habe ich mir diese beschichteten Hosen zugelegt. Und sie dann in den Schrank gelegt. ;)

    Nichtstun? Kann ich. Sehr gut sogar. Nichts lädt den Akku besser auf. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anna,

      oh ja.... Lederhose ist das Stichwort. Wie gerne hätte ich eine ganz tolle, aber ich habe noch nicht das Passende gefunden. So eine beschichtete Hose ist aber eine schöne Alternative. Die geht eigentlich immer und auch ganzjährig, finde ich.

      Nichtstun lädt auf jeden Fall den Akku auf... wenn es doch nur nicht sooo schwer wäre ;)

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  6. Always beautiful, even when you dress informally. I liked the way you dress shirt, with delicate introduction in your pants, so so chic. I love the color of your nails and your lips, very sophisticated.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for your comment. I'm always looking forward to hear from you.

      Best wisehes from Germany
      Sabine

      Löschen
  7. Endlich schaffe ich es auch mal wieder, etwas zu schreiben. Nichtstun? Ehrlich gesagt, das kenne ich gar nicht - und es würde mir auch extrem schwer fallen. Ich kann ja nicht mal am Strand länger als 3 Stunden liegen. Ich bin gerne aktiv.
    Ich hoffe, Du hattest eine schöne Party und es waren nette Leute dabei. Sei herzlichst gegrüßt - Martina aus München

    AntwortenLöschen
  8. Sabine jetzt hab ich zweimal über die Bilder geguckt, irgendwie rockiger dieses Outfit als sonst bei dir. Aber das gefällt mir 1a. Ich bin ja der Couchfrosch gerade, sowenig Power, dass die Party schon zu mir kommen muss wenn dann ;-)
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen