Donnerstag, 21. Juli 2016

Urlaubsreif!


Ich kann euch sagen, so langsam ist die Luft raus für dieses Jahr. So ziemlich ein Jahr ist es her, dass ich drei Wochen Urlaub hatte und derzeit merke ich ganz deutlich, dass es dringend Zeit wird für Erholung...


Natürlich hatte ich zwischendurch auch mal ein paar Tage Urlaub, auch mal so eine Woche oder mehrere Tage hintereinander. Aber es ist schon etwas anderes, wenn man drei Wochen vor der Brust hat. Das ist ein wirklich schöner Zeitraum, in dem man auch mal richtig abschalten kann.  

Das setzt natürlich voraus, dass man das Abschalten auch zulässt. Ich muss schon zugeben, dass mir das schwer fällt, wenn ich zu Hause bin. In einem früheren Post erwähnte ich bereits, dass ich im Kopf gerne ellenlange To Do-Listen erstelle und mich damit auch schon mal überfordere. Und diese dumme Angewohnheit macht auch vor meinem Urlaub nicht halt. Und daher fahre ich gerne weg.

Vor dem Urlaub ist es ja sowieso immer stressiger. Auf der Arbeit möchte man den Schreibtisch möglichst aktenfrei hinterlassen, zu Hause sollte der Haushalt auch auf Vordermann gebracht werden, damit man nicht nach dem Urlaub in ein Chaos zurückkehrt und dann - neben der gesamten Wäsche - auch noch dieses bewältigen muss. Außerdem müssen Koffer gepackt werden, die Nachbarin in die Gartenpflege und die Nachbarskinder in die Tierpflege eingewiesen werden, die Zeitung muss abbestellt oder umgeleitet werden und und und...

Und dann ist er endlich da, der Urlaub. Und er sollte natürlich so toll wie möglich werden.  Vorzugsweise an einem traumhaften Ort mit traumhafter Unterkunft und traumhaftem Wetter. Und wenn die Familie zwei Wochen harmonisch miteinander umgehen könnte, wäre das natürlich erst recht traumhaft! Ja, das sind schon manchmal hohe Erwartungen. Schließlich ist die Zeit so kostbar und man hat sich das ganze Jahr darauf gefreut. Aber diese hohen Erwartungen können auch stressig sein, wenn sie nicht erfüllt werden.

Dieses Jahr habe ich den gesamten Stress nicht, keinen Vorbereitungsstress, keinen Erwartungsstress. Gut, auf der Arbeit wird es bestimmt etwas anstrengender, aber das war es dann auch schon. Kofferpacken für mehrere Personen fällt flach, das Haus und den Garten auf Vordermann bringen ebenfalls, auch die Einweisung irgendwelcher Personen kann ich getrost vergessen. Große Erwartungen an den Urlaubsort und die Unterkunft hege ich auch nicht, denn beides kenne ich bereits in- und auswendig. Dass das Wetter wechselhaft sein wird, ist mir auch schon klar, denn das ist meistens so und darauf hin ich eingestellt. Also könnte es höchstens ziemlich unharmonisch werden, aber das kann ich mir ehrlich gesagt überhaupt nicht vorstellen, denn mit meiner Schwester verstehe ich mich bestens. Und sonst kommt keiner mit, denn der Rest der Familie bleibt zu Hause!

Was ich auch auf jeden Fall in diesem Jahr vermeiden werde, ist das Stressen beim Kofferpacken. Jetzt muss ich zwar nur meinen Koffer packen, aber auch dabei werde ich versuchen, mich gar nicht verrückt zu machen, was ich alles einpacken soll und was nicht. Ich habe mir nämlich vorgenommen, dieses Jahr die Ratschläge der Modeflüsterin in dem Beitrag Basic-Outfits für den Sommerurlaub zu berücksichtigen und nach dem Prinzip meinen Koffer zu füllen. Ich bin ja mal sehr gespannt, wie das Ganze dann hinterher bei mir aussieht.

Ins Gepäck kommt auf jeden Fall dieser dunkelblaue Rock. Der ist nämlich so ein Basic-Teil, das wirklich super zu kombinieren ist. Mit Top und Flip-Flops zum Strand, Ballerinas und Shirt für den Stadtgang oder auch mit Tunika und Sandaletten für den Abend, je nach Anlass etwas lässiger oder schicker. Nach diesem Prinzip werde ich jetzt einige Basics heraussuchen und darauf meine Urlaubsgarderobe aufbauen. 

Kennt ihr den Stress vor dem Urlaub und wie geht ihr beim Kofferpacken vor?

Jetzt wünsche ich euch einen entspannten und nicht mehr ganz so heißen Donnerstag. Genießt die Zeit.

Viele liebe Grüße
Sabine






Ach ja... der Herr Fotograf wollte auch mal mit auf's Foto ;)


Mein heutiges Outfit:
T-Shirt - s.Oliver
Rock - edc 
Schuhe - Tamaris
Tasche - H & M

Kommentare:

  1. Guten Morgen Sabine, oh ja klar kenne ich das. Mir geht es wie Dir, ich bin urlaubsreif. Deine Familie darf nicht in Urlaub?
    Ich packe auch die Basis, z.b. einen roten Rock und dann Sachen dazu ein, die damit harmonieren. Das Bloggen hilft hier schon, ich kenne zumindest die Kombinationsmöglichkeiten meiner Sachen besser. Passende Accessoires möchte ich im Urlaub natürlich auch nicht missen. Dieses Mal wird der Koffer voll, ich kann mir vorstellen dass uns wechselhaftes Wetter erwartet. Ich hänge gern die Kleidungsstücke auf einen Kleiderständer zusammen, bevor ich packe. Da hab ich dann besser Überblick, bevor es im Koffer verschwindet.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, die Familie dürfte schon, aber sie möchte nicht. Fliegen wollten wir dieses Jahr alle nicht. Die Alternative war Wandern. Da hat mein Sohn gestreikt. Únd irgendwie wurden wir uns alle nicht einig, so dass meine Schwester und ich jetzt nach Langeoog fahren. Da will der Rest der Familie auch nicht hin, weil es ihnen zu langweilig dort ist :) :) :)

      Ein Kleidungsständer ist auch eine gute Idee. Ich lege immer alles auf das Bett und wundere mich, dass es immer voller wird ;). Aber dieses Jahr nicht!

      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Sabine

      Löschen
    2. Hallo, ich wollte mal fragen ob die Tamris keilsandalen einen Korkabsatz haben und ob du die heuer gekauft hast. Weil ich muß sagen da sie sehr schön sind. LG Tine

      Löschen
    3. Hallo liebe Tine,

      ja, der Absatz ist aus Kork, aber die Schuhe sind nicht aus der aktuellen Kollektion, sondern ca. zwei oder drei Jahre alt. Genau weiß ich es nicht mehr. Freut mich sehr, dass sie dir gefallen.

      Viele liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  2. Tz hetzt hab ich ganz vergessen zu erwähnen wie gut Dir der Rock steht und der Schnitt von dem Shirt gefällt mir super.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    ich mache mir überhaupt keinen Stress beim Kofferpacken. Meistens packe ich 1 Tag vorher alles zusammen. Dabei gehe ich ähnlich vor wie Du es beschrieben hast. Ich suche mir Basicteile heraus, die ich mit allen anderen Sachen kombinieren kann. Und wenn ich doch mal was vergessen habe, gibt es überall Geschäfte. Also kein Stress.

    Unser Haupturlaub liegt auch noch vor und, und da machen wir außer Tagesausflügen gar nichts. Einfach nur mal 3 Wochen relaxen.

    Deinen Rock wirst Du bestimmt vielseitig kombinieren können.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Stress kann man wirklich nicht gebrauchen und du hast ganz recht. Was man vergessen hat, kann man auch kaufen, wenn es unbedingt nötig sein sollte.

      Ich wünsche dir noch einen entspannten Abend

      Liebe Gruß
      Sabine

      Löschen
  4. Haha, du auch?! ;D Jetzt musste ich gerade richtig lachen, denn ich fahre auch weg, aber (zum ersten Mal seit 20 Jahren) mit Freundin und nicht mit Mann oder Sohn. Das dürfte also definitiv... nun ja... harmonischer werden. *g* Der Mann und ich haben es tatsächlich geschafft, uns während eines 3Tage-Trips zu zoffen, aber das ist immer so, wenn unterschiedliche Wünsche u. die Realität aufeinanderprallen. ;)

    Packen? Da ich während meiner 3 Tage die Hälfte vergessen habe (ohne Scherz, ich wollte super spontan sein) und gemerkt habe, dass ich weniger brauche, als gedacht, werde ich jetzt auch minimalistischer unterwegs sein. Bewährte Basics und gut is.

    Dann wünsche ich dir entspannte Urlaubstage.

    P.S: Der Rock gefällt mir. Steht dir sehr gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es auch das erste Mal seit 22 Ehejahren. Ich war zwar schon gelegentlich mal mit einer Freundin weg, aber noch nie für 10 Tage. Ich glaube, das tut jedem mal gut. Dem, der wegfährt und auch dem, der zu Hause bleibt! :)

      Ihr seid alle so herrlich entspannt was das Kofferpacken angeht. Ich hoffe, ich kann das auch demnächst von mir behaupten.

      Lieben Gruß an dich
      Sabine

      Löschen
  5. Beim Kofferpacken hab ich nie Stress, ich packe meinen Koffer meistens erst, wenn Andere schon abfahrbereit im Flur stehen... da wir so oft beruflich unterwegs waren, hab ich im Kopf eine Liste, die ich nur noch abhaken muss. Je nach Wetter mal mehr oder weniger Klamotten, abfragen, ob es noch einen "netten" Anlass geben könnte, die Schuhe zum Schluss, fertig. Kosmetik ist am Einfachsten, ich habe von meinen Lieblingsprodukten Reisegrößen. Ich habe den Ehrgeiz, bei Flugreisen immer nur mit Handgepäck auskommen zu können.. damit fahre ich eigentlich ganz gut.
    Und in Zeiten von Ebook und Co braucht man auch nicht mehr massenhaft Reiselektüre mitzuschleppen ;) (das zu packen dauerte bei mir nämlich mal wirklich lange .. *g*)
    Hab einen schönen entspannten Urlaub mit deiner Schwester und komm heil und erholt wieder!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon wieder so eine Entspannte. Also, die Nerven hätte ich nicht und wenn ich eins deiner Familienmitglieder wäre, würdest du mich mit dieser "Auf-den-letzten-Drücker-packen-Einstellung" wahnsinnig machen! ;) ;) ;) Aber du hast ganz recht, es ist auf jeden Fall besser, als sich schon lange vorher verrückt zu machen. Im Grunde geht es ja auch nur um Klamotten...

      Aber beim E-book streike ich konsequent. Ich muss Papier in der Hand haben. Mit so einer starren Platte kann ich überhaupt nichts anfangen.

      Viele liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  6. Total süßes Outfit.
    Da passt alles schön zusammen.
    Schicker Rock (Röcke stehen dir überhaupt sehr, sehr gut), schönes Shirt und schöne Wedges!
    Liebe Grüße

    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Frank!

      Dass ein Mann hier einen Kommentar hinterlässt, kommt ja nicht so häufig vor. Danke dafür. Freut mich sehr, dass dir das Outfit gefällt.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  7. Hallo Sabine,
    hoffentlich beginnt dein Urlaub bald:-)
    Ich handhabe es übrigens ähnlich wie Tina. Bei mir wird alles auf dem Bügelbrett zurechtgelegt.
    Übrigens habe ich drei Wochen Urlaub direkt vor der Nase, morgen ist mein letzter Arbeitstag.
    Richtig cool ist das Schattenbild,
    schöne Idee.
    Ich wünsche dir nen schönen Abend und liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dörte,

      dann wünsche ich dir morgen einen möglichst stressfreien letzten Arbeitstag und einen wunderschönen Start in deinen Urlaub.

      Hab einen schönen Abend

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  8. Liebe Sabine,

    Kofferpacken ist für mich der pure Stress. Es fällt mir sehr schwer in Vorhinein zu entscheiden was ich später anziehen möchte. Daher halte auch ich mich an Basics. Ich lege es auch auf das Bett und am Ende ist es soviel das ich die Hälfte wieder zurück in den Schrank gebe :-) Kofferpacken überfordert mich leider total.

    Ich wünsche dir einen ganz fabelhaften, erholsamen Mädlsurlaub. Muss auch einmal sein :-) Ich hoffe du versorgst uns auf Instagram mit Fotos. Würde mich freuen.

    Liebe Grüße aus Wien
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Natascha,

      das kommt mir doch irgendwie bekannt vor. Ich freue mich jetzt gerade total, dass es hier unter den ganzen entspannten Kofferpackerinnen auch jemanden gibt, den es stresst. Du weißt ja, geteiltes Leid ist halbes Leid! :)

      Auf den Urlaub freue ich mich total. Ein wenig dauert es ja noch, aber die Vorfreude ist auch sehr schön.

      Vielen lieben Dank für deine Wünsche. Fotos folgen auf jeden Fall.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  9. Hallo, liebe Sabine!
    Einen schönen Urlaub schonmal vorweg 😀😀😀! - Ich kann mir vorstellen, wie notwendig der ist, vor allem, wenn Du die letzten Wochen auch noch Fortbildungsstress hattest. Hi,hi, ich bin auch gerade im Urlaub, daher habe ich die gerade von Dir beschriebenen Stressmomente wie Wohnung und Arbeitsplatz "grundgereinigt" zurückzulassen noch deutlichst vor Augen 😉. Manche Leute haben da ja immer eine beneidenswerte Gelassenheit, aber ich leider nicht - wenn nicht alles geregelt und fertig ist, tue ich mir etwas schwer, diese " Baustellen" aus dem Kopf zu verbannen. Na ja, wohl ein häufigeres Frauenproblem, wenn ich mich so umhöre... Auf jeden Fall musste ich gerade mit dem marineblauen Rock schmunzeln, da ich einen solchen (aber von HM) auch in meiner Urlaubsgarsarobe habe. Praktisch, lässig, gepflegt, passt zu allem und zu jeder Farbe...kurz: ideal. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen - ich drücke euch fest die Daumen!!

    Also, durchhalten, Urlaub naht!

    LG, Hasi








    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich ein Frauenproblem. Ich kenne keinen Mann, der vorher daran denkt, die Wohnung auf Vordermann zu bringen etc. (Hallo??? Lesen hier Männer mit? Dann habt ihr jetzt die Chance, zu widersprechen ;) !!!)

      Der Urlaub ist wirklich notwendig. Heute habe ich auf der Arbeit deutlich gemerkt, dass die Luft raus ist. Jetzt noch eine Woche durchhalten und dann mache ich gaaaar nichts mehr! Die Gelassenheit von Anderen kann ich auch nur bewundern. Gelegentlich (!) gelingt mir das auch.

      So ein Rock ist wirklich klasse. Der gehört auf jeden Fall jetzt zur Grundgarderobe. Das gleiche Modell habe ich mir noch in khaki zugelegt und auch davon bin ich sehr begeistert.

      Ich hoffe, du kannst jetzt in deinem Urlaub eine schöne Zeit genießen und den vorangegangenen Stress schnell vergessen. Hab ganz tolle Urlaubstage!

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  10. Kofferpacken geht bei mir relativ schnell, meist habe ich eine Farbe im Kopf, um die ich meine Outfits drumherum baue. Möglichst in verschieden Varianten kombinierbar. Da ich vorzugsweise in Länder mit höheren Temperaturen fahren, fällt die Kleidung für wechselhaftes Wetter weg :)
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit, klingt nach einer erholsamen Zeit.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Farbe ist bestimmt Rot, oder? :) Steht dir nämlich hervorragend!

      Stimmt, im Süden hat man es im Urlaub einfacher. Aber an der Nordsee muss man auf alles gefasst sein. Wir haben auch schon einen Sommerurlaub bei gerade einmal 14 Grad dort verbracht. Da wäre eine Fleecejacke angebracht gewesen. :)

      Viele liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  11. Der Vor-Urlaubs-Stress kommt mir bekannt vor. Alleine zu fahren ist da in der Tat sehr hilfreich, dann fällt zumindest der Haushalts-Stress weg. Ich mag das Packen inzwischen eigentlich recht gern, seitdem ich nicht mehr für Kinder mitpacken muss. Erhöht die Urlaubs-Vorfreude :-) Dabei nutze ich die Kleiderständer-Methode wie Tina. Und räume am Schluss alles, was mir zuviel erscheint, wieder zurück in den Schrank. Wenn man die Sachen geballt vor sich hängen hat, ist das viel einfacher als wenn sie schon im Koffer liegen. Das hat immerhin dazu geführt, dass ich wenigstens noch ein paar Tops habe *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tut mir richtig leid mit deinem Koffer. Hoffentlich kommt der bald wieder. Denn eigentlich packt man ja in den Urlaubskoffer die Sachen, die einem besonders am Herzen liegen und die man gerne trägt. Und wenn die jetzt weg sind, dann ist das oberärgerlich.

      Ich drücke dir weiterhin die Daumen

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  12. Liebe Sabine,

    bei mir ist es fast 1:1 wie bei dir. Da musste ich beim Lesen echt schmunzeln. Bei mir geht's am Montag los. Und wir stecken grad mitten drin in den Vorbereitungen. Da werde ich nochmal bei der Modeflüsterin vorbeischauen. Guter Tipp ! Und wie du Dir sicher denken kannst, muss bei mir auf jeden Fall ganz viel Laufkleidung mit !
    Ich wünsche dir jedenfalls schon mal schönen Urlaub.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das glaube ich dir gerne. Wahrscheinlich macht die Sportbekleidung in deinem Koffer einen großen Anteil aus, oder?

      Wenn es am Montag losgeht, dann hast du ja bestimmt noch einiges zu tun. Umso mehr freue ich mich natürlich, dass du dir noch die Zeit genommen hast, vorbeizuschauen. Vielen lieben Dank dafür.

      Ich wünsche dir möglichst stressfreie Urlaubsvorbereitungen und eine schöne Zeit im Urlaub.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
    2. Vielen Dank liebe Sabine !

      Nein, keine Koffer, der Wohnwagen wird diesmal bepackt !

      Nochmal Schöne Grüße und bei dir schau ich halt gerne vorbei! 😉

      Löschen