Sonntag, 28. August 2016

Schattenseiten


Und weiter geht's mit der Hitzewelle in Deutschland. Über dreißig Grad, strahlend blauer Himmel und abends um 22 Uhr noch ohne Strickjacke in der Stadt unterwegs... herrlich! So darf es von mir aus noch einige Zeit weitergehen...

Natürlich hat dieses wunderschöne Wetter nicht nur Vorteile, sondern auch Schattenseiten. Während die Sonne vom Himmel brennt, "garen" die Tomaten im Gewächshaus, der Salat lässt alles hängen und der Rasen wird immer brauner. Ja, selbst unser buddelwütiges Kaninchen hat aufgegeben, nachdem es sich eine Kuhle gegraben hat und jetzt nonstop darin liegt und sich nur noch notdürftig bewegt. Mehr als einmal haben wir schon nachgeschaut, ob es noch lebt!  Aber mal abgesehen davon, dass wir ziemlich schwitzen und uns überwiegend im Haus aufhalten und ich sogar freiwillig heute im Keller gesaugt habe (sooo schön kühl ist es dort!) will ich überhaupt gar nicht meckern über diese Hitze. Die Schattenseiten nehme ich gerne in Kauf.

Schattenseiten gibt es ja nicht nur beim Wetter, sondern eigentlich in vielen Bereichen des Lebens. Als Beispiel nenne ich mal Instagram. Macht es doch unheimlich viel Freude, die Bilder online zu stellen, andere Bilder anzusehen und sich mit weiteren Nutzern auszutauschen und nette Kommentare zu hinterlassen, oder zu bekommen, so kann es auch viel Ärger und Betroffenheit hervorrufen. Ich frage mich manchmal wirklich, was in den Menschen (Männern) vorgeht, wenn sie einen Kommentar verfassen. Glauben sie ernsthaft, dass man sich über jede plumpe Anmache freut und nur darauf gewartet hat, mit der Person zu schreiben?

Neulich forderte ein guter Freund von mir einen Follower auf, sich doch bitte etwas in seiner Ausducksweise zu mäßigen, schließlich sei ich ja eine Frau und keine Sache. Daraufhin stellte der Mann die Frage,  was denn so schlimm wäre und wo er denn nur gelandet sei. Den Spieß habe ich dann umgedreht und ihm geschrieben, dass ich mich auch manchmal fragen würde, was denn die Männer glaubten, wo sie gelandet seien. Eigentlich ist es ja klar, denn es steht doch eindeutig in meinem Profil: Und zwar auf einem Blog mit Styling-Ideen für kleine Frauen über 40. Danach war ich einen Follower los, den ich aber zur Sicherheit gleich noch blockiert habe. ;)

Dumme und sexistische Kommentare sind allerdings nicht die einzigen Schattenseiten. Kaum ein Bild in Shorts mit viel nacktem Bein gepostet, erklärt Frau sich offenbar zum Freiwild. Dazu habe ich schon mal einen Kommentar (einer Frau !!!) gelesen, in dem sie erklärte, dass man mit so etwas rechnen müsse, wenn man solche Bilder von sich veröffentliche. Das sehe ich grundsätzlich anders. Egal wie Frau sich kleidet und der Öffentlichkeit präsentiert, es bleibt ihre Sache und gibt Niemandem das Recht, anzüglich oder beleidigend zu werden. Aber genug von diesem leidigen Thema. Ich werde weiter das posten, was ich möchte...

Schattenseiten gab es auch bei unserem Fotoshooting. Zum Glück, denn wir hatten 33 Grad und ich hatte schon das Gefühl, das Make Up fließt mir so langsam aus dem Gesicht. Aufnahmen in der Sonne waren nicht möglich, es blieb nur die Flucht in den Schatten. Darüber war auch der Herr Fotograf sehr dankbar, denn ich fuhr direkt nach der Arbeit zu ihm ins Büro. Auf dem Gelände entstanden dann die Aufnahmen. Mein Mann ist Anzugträger und hatte sich zwar schon seines Sakkos entledigt, trug aber sonst noch die volle Montur mit langärmeligem Hemd und Krawatte. So war die Flucht in den Schatten nicht nur zur Rettung der Schminke von Nöten, sondern auch zur Verhinderung von fiesen Schweißrändern auf dem Anzugshemd ;) .

Dagegen hatte ich es ja dann leicht in meinem Rock und meinem T-Shirt. Für solche Temperaturen genau das richtige Outfit, sowohl für's Büro als auch für die Freizeit. Der Bürotag hat zum Glück keine Spuren hinterlassen, außer, dass der Rock vielleicht ein wenig knitterig ist. Ich habe mich dann nach dem Shooting auch nicht umgezogen, sondern die Sachen den Tag über anbehalten. Die Schuhe haben zwar etwas Absatz, sind aber durch den Keil sehr bequem. Außerdem sind sie aus Stoff und sehr leicht am Fuß. Ich finde, da sind wir den Männern gegenüber bei solchen Temperaturen auf jeden Fall im Vorteil :) .

Was tragt ihr bei solchem Wetter zur Arbeit? Und die Instagram-Nutzerinnen möchte ich außerdem noch fragen, wie sie mit solchen Kommentatoren umgehen?

Ich wünsche euch einen sonnigen und entspannten Tag. Lasst es euch gut gehen.

Viele Grüße
Sabine








Mein heutiges Outfit:
T-Shirt - s.Oliver
Rock - edc
Gürtel - Street One
Schuhe - Alba Moda
Tasche - Michael Kors

Kommentare:

  1. Schönen Sonntag, liebe Sabine!

    Schwarz und schilf ist eine auch von mir sehr bevorzugte Outfitformel, insbesondere mit Rock. Und der Gürtel ist ja auch toll dazu. Hübsch bist Du! Dieses Wetter ist so traumhaft - bitte noch mindestens 8 Wochen so!!!

    Offensichtlich haben wohl einige Männer etwas Probleme mit dem Erwachsenwerden? Gepflegt und höflich ein Kompliment zu geben ist die eine Sache. Dann freut man sich in der Regel auch darüber. Wer aber anzüglich wird, hat wohl ein Problem mit der Distanz und dem Respekt.

    Nicht ärgern und dafür das Wetter genießen!

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, acht Wochen weiter so wäre sehr schön. Nun gut, vielleicht nicht ganz so heiß, aber bei 25 Grad durchgehend würde ich nicht maulen. :)

      Du hast ganz recht. Manche sind einfach distanzlos und außerdem peinlich. Die merken gar nicht, dass sie sich eigentlich nur selbst blamieren. Zum Glück sind aber nicht alle Kommentatoren so. Einige Männer kommentieren regelmäßig und auch immer im Bereich des guten Tons.

      Hab einen schönen Sonntag

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  2. Hallo liebe Sabine,

    solche Kommentare habe ich noch nie bekommen. Allerdings gab es Leute, die mir folgen wollten, die ich gleich blockiert habe. Da hat es sich um sehr leicht bekleidete Damen gehandelt, die eindeutige Angebote auf ihrem Profil gemacht haben. Solche follower brauche ich nicht! Demnächst werde ich mal wieder auf Instagram "ausmisten ". Das mache ich von Zeit zu Zeit.
    Lass dich mal nicht beirren, du machst das schon richtig und anziehen kann jede Frau,was sie möchte.
    Blöde Kommentare am besten löschen, blockieren und vergessen.

    Viele liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt. Löschen und blockieren ist wohl der bessere Weg als immer wieder draufzuschauen und sich zu ärgern.

      Sei froh, dass du von derartigen Kommentaren verschont geblieben bist.

      Viele liebe Grüße zurück
      Sabine

      Löschen
  3. Liebe Sabine, einfach die Kommentare löschen, ohne Gegenreaktion. Mein Outfit an heißen Tagen sind Etuikleider, lange Sommerkleider, leichte Kleider, lockere Tunikas und gerne einen Hosenanzug - je nach Anlass. Herzlichst Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Kleiderwahl hört sich erlesen an und du machst im Job auch im Sommer eine elegante Figur. Davon können wir uns ja auf deinem Blog und auf Insta überzeugen.
      Ich bin allerdings sehr froh, dass ich nicht so auf meine Kleidung achten muss.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  4. Liebe Sabine,

    da möchte ich Martina recht geben. Einfach ignorieren, denn da ist Hopfen und Malz verloren.

    Einen schönen sonnigen Sonntag
    Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht, liebe Gabriele. Eigentlich lohnt sich nicht mal das Nachdenken darüber.

      Ich wünsche dir auch einen schönen und sonnigen Sonntag
      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  5. Deine Reaktion auf die Kommentare finde ich angemessen. Ich bekomme weder solche Kommentare, noch habe ich schmuddelige Blogsuchbegrifftreffer bei mir bisher. Bin ich nicht böse drum.

    Zeig weiter Shorts!

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das solltest du auch nicht sein.

      Mich ärgert es von daher schon ein wenig, weil mein Blog und auch mein Insta-Profil eigentlich ziemlich seriös sind. Ich frage mich immer, was den Anlass dazu bietet. Ein nacktes Bein kann das doch unmöglich sein. Die sieht man doch auf der Straße massenweise.

      Wahrscheinlich sind manche Menschen einfach nur dumm, trauen sich die dollsten Sachen und bekommen im wahren Leben den Mund nicht auf.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  6. an so heissen tagen muss die welt mit meinem ungeschminktem gesicht vorliebnehmen :-)
    ansonsten darf die hose kurz, der rock weit und dünn und die bluse lose sein bei temps ü25°+. und am besten barfuss - geht das nicht "minimalst-schuh": dünne sohle und dünnste riemchen und davon wenige.......
    bin nicht bei insta - würde aber auch keine energie auf diese idioten verschwenden.
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, so dünn wie möglich anziehen, dann kommt man auch einigermaßen gut durch die heiße Zeit.

      Die Insta-Idioten werde ab jetzt ignoriert ;)

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  7. Auf solche Follower kann man gut verzichten. Habe schon manche blockiert, obwohl ich nie solche anzüglichen Bemerkungen bekomme. Es versuchen aber manchmal welche, mich per Mail "anzubaggern". Darauf reagiere ich gar nicht.

    Klasse siehst Du aus liebe Sabine.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Anbaggermails sind auch so was von nervig. Da hilft auch nur ignorieren oder blockieren ;)

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  8. Hier stand der Kommentar von Gila. Den habe ich versehentlich gelöscht. Sorry, liebe Gila. Ich kann ihn zwar nicht erneut veröffentlichen, aber den Text aus dem Mailordner kopieren. Der Kommentar lautete:

    "solche Vertreter erinnern mich immer an manche Säugetier-Arten, die bei bestimmten Signalen sofort in den Sprung-Modus fallen...gewisse 2-Beiner mit ähnlichen Verhaltensauffälligkeiten sollte man gleich einsperren - nein, nein, nicht in den Knast, so sind wir ja gar nicht - einfach nur in den Zoo....

    liebe Grüße
    Gila"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Vergleich, liebe Gila. Manche Zoos müssten aber dazu anbauen, vor allem die Affenhäuser ;)

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  9. Jeden Morgen steht ein Komplett-Idiot auf. Sollte er sich danach auf meinen Instagram-Account oder in mein Postfach verirren, wird er kommentarlos gelöscht. Mehr Energie mag ich darauf nicht verschwenden :-) Wobei ich schon einmal überlegt habe, neben meiner Leserbrief-Pinwand auch eine "fiese Fotos"-Pinwand einzurichten, zum Amüsement an doofen Tagen ;-)
    Und was trage ich an heißen Tagen im Büro? Meist ein Sommerkleid!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Idee, liebe Fran. Obwohl manche Fotos, die man zugeschickt bekommt, alles andere als amüsant sind, die könnte man höchstens für Halloween aufbewahren. ;)

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  10. Solche Follower hatte ich auch noch nicht. Nur einen Strumpfhosen-Fetischisten, den ich aber - abgesehen davon - eigentlich ganz niedlich + spannend fand, ihn jedoch vergrault habe (ja, so kann's auch gehen). ;)

    Wer mich nervt wird geblockt, wenn möglich (hab' bei FB oder per E-Mail manchmal so Typen). Fertig. Spinner gibt's sooooo viele!!! Wo die Männerwelt so zum Teil ihr Selbstbewusstsein hernimmt, ist mir im Übirgen eh ein Rätsel.

    Und was trage ich bei so heißem Wetter im Büro? Maxikleid oder Midi-Maxi-Rock mit Shirt oder Top drüber, alternativ Shirt und weite Hose. Irgendwas, bei dem ich nicht mein Shape-Hemdchen drunter vermisse. ;)

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von den Strumpfhosen-Fetis scheint es ja einige zu geben. Na ja, jeder so, wie er mag ... ;)

      Oh ja, die Shape-Wear! Sonst ein Segen, aber bei diesen Temperaturen ein Fluch. Doch wenn man drauf verzichten kann, weil die Kleidung schön weit ist, umso besser ;) .

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  11. Hat den Hauch von Military durch die Farbe von dem Rock und das mag ich total.
    Was ich nicht mag. Dreiste Leute :/ und die tummeln sich ja leider nicht nur auf Instagram.
    Manchmal muss ich dann echt das ganze mal für ein paar Tage weglegen
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, liebe Ela. Ein wenig was von Military hat es auf jeden Fall und wenn du meine Familie fragen würdest, käme bestimmt zur Antwort, dass der Inhalt auch sehr zum Äußeren passt ;) ;) ;)

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  12. Liebe Sabine,
    ich verstehe Dich.
    Ich habe wegen dieser Kommentare/Mails mein Instagram Account vorübergehend still gelegt.
    Es hat mich einfach zu sehr genervt ...
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, liebe Steffi, das macht micht doch jetzt etwas betroffen. Ich hatte es so auf Insta verstanden, dass du dort vorübergehend nicht tätig bist, weil du dich mehr auf den Blog konzentrieren möchtest...

      Sich von solchen fehlgeleiteten Irren ins Bockshorn jagen zu lassen, käme für mich überhaupt nicht in Frage. Dann doch wohl erst recht. Und nach den aufbauenden Kommentaren hier habe ich alle 29 Direktanfragen unbeantwortet gelöscht und einige Personen gleich auch blockiert. Vielleicht wird es ja jetzt ruhiger und wenn nicht, wird eben weiter blockiert. Ich finde weiterhin, dass Instagram eine gute Gelegenheit ist, den Blog noch etwas bekannter zu machen. Und diese Möglichkeit möchte ich mir nicht verderben lassen.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
    2. Es ist beides, Sabine.
      Vielleicht ändere ich meine Meinung irgendwann wieder ...
      Lieben Dank und viel Grüsse
      Steffi

      Löschen