Mittwoch, 25. Januar 2017

Jeansrock und kein Ende



Manchmal stellt Frau sich die Frage, was sie denn nur anziehen soll? Manchmal? Ich glaube, dass Frauen sich diese Frage ziemlich häufig stellen. Und für solche Fälle ist es dann gut, wenn man im Schrank ein paar absolute Basics bereit hält...


Z. B. eine Jeans/Blazer-Kombination, oder ein Kleid, oder eine Stoffhose mit Bluse... oder was auch immer. Hauptsache es ist etwas, in dem man sich rundherum wohl fühlt und bei dem man nicht lange nachdenken muss, ob es aussieht oder nicht. Für mich sind das ein paar bestimmte Teile in meinem Kleiderschrank, die einfach immer gehen. Dazu gehören für mich Strickkleider in Kombination mit Stiefeln, eine Jeanshose mit Shirt und Kuschelcardigan oder auch ein spezieller Blazer. Und auch ein Jeansrock. Und zwar dieser hier.

Aber dieser Jeansrock gehört nur bedingt dazu. Bei den anderen Kombinationen greife ich immer wieder zu den selben Stücken, wenn es z. B. morgens schnell gehen muss, weil ich abends nichts rausgelegt und morgens mal wieder die Zeit vertrödelt habe. Dann muss ich nicht lange nachdenken und greife auf bewährte Outfits zurück. Bei diesem Jeansrock bin ich mir schon ziemlich sicher, dass er mir steht, aber bei der Wahl der "Begleiter" fällt mir immer wieder etwas Neues ein und ich mag mich gar nicht so richtig festlegen, welches Outfit nun mein Favorit ist.

Ich habe euch ja neulich in diesem Post h i e r  angedroht angekündigt, dass ich euch noch ein paar Winter-Outfits mit Jeansrock zeigen werde und das hier ist eins davon.

Ein Jeansrock ist wirklich dankbar und macht kombitechnisch so ziemlich alles mit. Klar, elegant geht damit nicht so unbedingt, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand einen Jeansrock zu einem eleganten Anlass tragen möchte. Doch für's Büro und vor allem für die Freizeit ist er top.

Mein heutiges Outfit habe ich aber nicht nur nach Gefallen zusammengestellt, sondern auch versucht, mich an die sogenannten Farbklammern zu halten. Darüber hat uns Stephanie alias Die Modeflüsterin (hier zum Blog) in der Vergangenheit bereits ausgiebig informiert. Da ich schwarze Stiefel trage, habe ich das Unterziehshirt bewusst in Schwarz gewählt, damit sich die Farbe am Oberkörper wiederholt, wenn ich das Tuch abnehme. Ebenso die Farbklammer mit der Strumpfhose und dem Pullover. Manchmal mache ich das bewusst, aber mittlerweile auch ganz oft unbewusst und dann fallen mir diese Farbklammern hinterher auf den Fotos auf. Aber das mal nur so am Rande.

Zurück zum Rock. Ich finde auch Jeansröcke in anderen Schnitten toll, aber für mich als kleine Frau und bei meiner Statur ist diese Form vorteilhafter als die anderen und dank des Stretch-Anteils ist der Rock auch gut dehnbar und macht die Bewegungen mit. Ich trage ihn auch gerne im Büro und vorzugsweise auch lieber mit flachen Stiefeln als mit Absatz. Und wenn ich noch weiter darüber nachdenke, dann auch lieber mit einem Pullover als mit einer Bluse.

Und ihr? Wie kombiniert ihr euren Jeansrock oder habt ihr sogar eine andere Schnittform als diese Klassische im Schrank? Vielleicht etwas Ausgefallenes?

Ich bin mal gespannt, was ihr so zu berichten habt.

Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch
Sabine








Mein heutiges Outfit:
Weste - Street One
Tuch - Comma
Pullover - H & M
Rock - Esprit (gekürzt)
Strumpfhose - ?
Stiefel - Caprice
Tasche - Michael Kors

Kommentare:

  1. Always lovely with your casual looks! I think I've said many times that you're the casual princess. A successful combination with simple clothes, a basic look that works, a seductive stockings, what more can I ask for?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks a lot, dear Josep! I'm very happy about your words.

      It's right, I love casual looks without a lot of effort. :)

      Have a nice evening
      Sabine

      Löschen
  2. Ein sehr lässiges Outfit! Ich trug früher auch sehr gerne Jeansröcke, aber irgendwie bin ich davon total abgekommen, aber ich trage generell nicht so gerne Röcke!
    Liebe Grüße
    Alnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann finde ich Kleider auch viel unkomplizierter als Röcke. Aber manchmal muss es eben auch ein Rock sein.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  3. Super Kombination - gefällt mir gut! Ich liebe diese Art Jeansröcke ja auch - dicke Strumpfhosen und Stiefel und Pullis nicht minder - also genau mein Outfit. :)

    Manchmal würde ich gern etwas mehr Farbe an Dir sehen. Vorzugsweise denke ich da immer an Rot. Weiß aber gerade nicht, ob das daran liegt, das ICH Rot so liebe oder weil ich ein genaues Bild im Kopf habe, dass Du darin toll aussiehst. Auf jeden Fall wäre das ein Wunsch von mir: Etwas mehr Farbe an Sabine - nicht nur in Accessoires! ;) :)

    Liebe Grüße
    Gunda

    P.S.: Schöne, entspannte Fotos wieder ! Läuft! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dasgleiche wie Gunda habe ich auch gedacht. Etwas Buntes (nicht nur an der Wand) ist bei diesem Wetter irgendwie immer gut für die Augen und die Seele. Klammern hin oder her!

      Deinen Jeansrock finde ich immer wieder großartig, ich denke, ich sollte mich zum Frühling auch dringend nach einem umschauen.

      Liebe Grüße
      Bärbel ☼

      Löschen
    2. Liebe Gunda, liebe Bärbel!

      Ja, ich kann euren Einwand verstehen. Und ich habe auch gleich mal meinen Kleiderschrank inspiziert. Mir ist zwar momentan nicht unbedingt nach Farbe, aber für morgen habe ich mir eine Kombination in Blau/Dunkelrot herausgelegt und die Nägel werden auch gleich dunkelrot lackiert. Das kann ja eigentlich nur die Stimmung heben! :)

      Am Sonntag gibt es übrigens einen Post, da trage ich sogar etwas in Rot. :) :) :)

      Viele liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  4. Liebe Sabine,
    Dein Jeansrock sieht immer wieder klasse aus. Ich bin ja auch nicht so der Rockträger, aber so ein Basic-Teil hängt bei mir natürlich im Schrank. Ich finde auch, dass Rot (vor allem Bordeaux) Dir wunderbar steht.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir vorstellen, dass fast jede Frau einen Jeansrock hat. Irgendwie ist es ja schon ein Basic-Teil. I

      Seit längerer Zeit suche ich ein Strickkleid in Bordeaux, aber bislang bin ich noch nicht fündig geworden. Wenn ich am Samstag mit meiner Tochter in der Stadt bin, schaue ich noch mal.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  5. Hi Sabine, wieder so ein absolut schickes Outfit.
    Der Jeansrock und die Strumpfhose sind der Hit.
    Liebe Grüße und bleib uns schick erhalten.
    Ach, Röcke stehen dir sehr, sehr gut.......

    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da freue ich mich aber sehr, dass das Outfit Gefallen findet. Erst war ich ja nicht so die Rock-Trägerin, aber mittlerweile trage ich sie immer lieber.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  6. Super casual Look, liebe Sabine. Durch die dezente Farbwahl muss ich bei manchen Bildern gut hingucken, da geht der Jeansrock fast ein wenig unter. Gunda hat schon recht. Farbe wär cool. Ich freu mich schon auf die anderen Jeansrocklooks.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, das Outfit ist ziemlich ton in ton. Der Jeansrock wirkt schon so, als habe er einen grauen Unterton.
      Auf Instagram habe ich das Bild etwas aufgehellt, da sieht man, dass es ein Jeansrock ist.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  7. Ich mag auch Jeansröcke und trage sie im Winter mit blickdichten Strumpfhosen und Stiefeln wie Du. Ich habe noch einen dunklen Jeansrock, da kann ich mit den Shirts ganz gut variieren. Auf den Fotos wirkt Dein Outfit fast Ton in Ton. Das mit der Farbklammer finde ich übrigens sehr interessant. Da muss ich mal besser drauf achten.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Artikel zum Thema Farbklammern bei der Modeflüsterin finde ich total super. Sehr informativ und gut verständlich. Vielleicht schaust du da einmal rein.

      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Sabine

      Löschen
  8. Ein schmaler Jeansrock ist natürlich das "Schweizer Taschenmesser" unter den Röcken, da hast Du recht, liebe Sabine! Und da ich es im Winter lieber hochgeschlossen und kuscheliger mag, gefällt mir die Variante mit dem hübschen Schal am besten. Bei mir lungern auch drei Denimröcke im Schrank herum, einmal in schmal, einmal ausgestellt mit Knopfleiste und der dritte ebenfalls ausgestellt und mit Faltenwurf. Die müssen aber noch ein bisschen Winterschlaf halten und kommen erst wieder ans Tageslicht, wenn die Temperaturen etwas milder sind...

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend! Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie schön. Mit Knopfleiste und mit Faltenwurf ist ja mal etwas Ausgefallenes. Die sehen bestimmt toll aus, obwohl ich mir vorstellen könnte, dass diese Formen schwerer zu kombinieren sind als die klassische Form. Aber wahrscheinlich wirkt mit so einem besonderen Jeansrock ein Outfit auch schicker.

      Dann hoffen wir mal, dass der Wintrschlaf bald beendet ist. Von mir aus dürfte morgen der Frühling kommen.

      Liebe Grüße an dich
      Sabine

      Löschen
  9. Als Vertreterin der Nicht-Farben-Fraktion mag ich das Outfit total gern :-) So ein Jeansrock ist klasse. Aber irgendwie habe ich das passende Modell für mich noch nicht gefunden. Was soll`s, ich hab noch ein paar Jahre ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar, die hast du auf jeden Fall!

      Und ich freue mich sehr, das mein Grau in Grau bei dir Anklang findet. Danke schön.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen