Sonntag, 8. Januar 2017

Partystyle und Hausflurshooting


Da war doch was vor einer Woche? Richtig, Silvester! Für einige   d i e   Party des Jahres und für andere einfach nur Silvester. Ganz ehrlich, auf Silvester hätte ich dieses Jahr gut verzichten können. Einfach den Tag aus dem Kalender ausradieren und beim 1. Januar neu starten...

Aber mich fragt ja keiner und daher wurde also Silvester gefeiert. Okay, ich hätte nicht feiern müssen, sondern eine gemütliche Runde auf dem Sofa verbringen können. Aber das mache ich oft genug im Jahr, feiern dagegen nicht und so bin ich zu einer Silvester-Tanzveranstaltung in die Nachbarstadt gegangen.

Vorher kam natürlich die Frage auf, in welcher Garderobe man dort auflaufen sollte. Ich wollte mich schick machen und so wurde der Kleiderschrank genau unter die Lupe genommen. In letzter Zeit war ich ja eher gemütlich unterwegs, sprich in Jeans und Pulli oder Strickkleid, daher sollte es zu Silvester doch etwas edler sein. Ich hatte mich auf ein Kleid versteift. Mein Kleiderschrank gibt aber für den Winter in dieser Hinsicht nicht viel her. Da befinden sich schon Hosen, die man am Abend gut tragen kann, und auch ein paar Kleider. Allerdings war mir das einzige Kleid, das für diese Veranstaltung gepasst hätte, zu formell. Ein dunkelblaues Etuikleid, das zwar schön ist, aber nicht unbedingt partytauglich.

So wurde also der Kleiderschrank inspiziert und ich fündig. Entweder sollte es der Rock sein, den ihr   h i e r   seht, oder alternativ ein schwarzes, schlichtes Kleid. Aber ein solches Kleid habe ich nicht in meinem Fundus und auch ein schönes Oberteil zu dem Rock war nicht zu finden. Also wurde flugs die Schwester angeschrieben und am nächsten Tag ging es zum Shoppen ins Städtchen.

Schwarze Kleider gibt es ja wie Sand am Meer. Schwarze Kleider, die Frauen mit 1,51 m passen, dagegen nicht. Das war natürlich ziemlich blöd, denn Zeit, ein Kleid noch zur Schneiderin zu bringen, war nicht vorhanden. Also musste es etwas sein, das von vorneherein passte oder mit meinen einfachen Kenntnissen auf die richtige Länge zu bringen war.

Ein schwarzes Strickkleid mit kurzen Ärmeln und ein paar Pailletten am Saum war schnell gefunden. Wirklich sehr schick, passte von der Länge sehr gut, war aber hauteng und irgendwie ziemlich sexy. Ich ließ es mir zurückhängen, wollte jedoch noch weiter schauen. Und im x-ten Laden wurde ich dann fündig. Dieses Kleid gefiel mir auf Anhieb. Es ist figurnah, aber nicht hauteng und nicht zu weit ausgeschnitten. Der Stoff ist etwas dicker, die Spitze ist mit grauem Stoff unterlegt. Doch das Kleid war natürlich zu lang. Ich kaufte es trotzdem und hoffe, dass meine Nähkenntnisse ausreichen würden, um es an Silvester tragen zu können.

Die Umnäherei erwies sich dann als ziemlich simpel. Ich steckte mir die Länge fest und bügelte den Saum entsprechend um. Dann heftete ich das Umgebügelte mit groben Stichen am Innenfutter fest, bügelte noch einmal drüber und ... fertig. Das Ergebnis war sehr gut und es fiel überhaupt nicht auf. Ich könnte es jetzt auch so lassen, aber ich möchte es doch lieber vernünftig geändert haben. Wenn ich das Kleid demnächst zur Schneiderin bringe, dann werde ich meine Umnäherei vorher auch wieder auftrennen, sonst schlägt die gute Frau noch die Hände über dem Kopf zusammen. *grins*

Jetzt werden sich vielleicht beim Schuhwerk die Geister scheiden. Mir hätten am besten schwarze Ankle-Booties aus Wildleder dazu gefallen. Aber die konnte ich auf die Schnelle in meiner Größe nicht auftreiben. So hatte ich die Wahl zwischen diesen Stiefeletten, schwarzen Stiefeln und Lack-Pumps. Die Stiefel waren mir too much dazu und die Pumps zu glänzend. Daher habe ich die Stiefeletten gewählt. Die sind zwar nicht unbedingt filigran, haben sich aber auf der Tanzfläche als die richtige Wahl erwiesen, denn wenn ich einmal auf der Tanzfläche bin, komme ich dort schlecht wieder weg, es sei denn, die Musik ist mies.

Und jetzt muss ich mal an dieser Stelle den Bloggerinen meinen Respekt zollen, die sich im dünnen Kleidchen nach draußen stellen, um dort ihre Fotos zu machen. Sorry, aber das war mir am Silvesterabend eindeutig zu kalt. Und außerdem war es schon dunkel. So wurde kurzerhand das Equipment im Flur bzw. im Hausflur aufgebaut und ein Hausflurshooting veranstaltet. Das Licht hätte besser sein können, aber auch schlechter. ;) Von daher will ich mal nicht meckern.

So, und jetzt würde ich gerne eure Meinung hören. Seid ihr der Ansicht, dass die Stiefeletten passen oder sollte ich mir noch besagte Ankle-Boots aus Wildleder zulegen?

Ich wünsche euch einen tollen und erholsamen Sonntag.

Liebe Grüße
Sabine

So, Kamera positioniert und los geht's mit dem Flur-Shooting ;)




Das Kleid hat übrigens zwei Taschen. Man sieht die Eingriffe
unter meiner rechten Hand bzw. der Handtasche.

Mein heutiges Outfit:
Kleid - Esprit (gekürzt)
Strumpfhose - Calzedonia 30den
Schuhe - Gabor
Tasche - Picard

Kommentare:

  1. Mir gefällt das Kleid sehr. Toll finde ich auch, dass der Schnitt immer noch gut sitzt, obwohl es gekürzt wurde. Mir sind ja auch viele Kleider zu lang. Aber ich traue mich meistens nicht, die zu langen Kleider zu kaufen, wenn ich sie noch kürzen lassen muss.

    Zu deiner Schuhfrage: Ich finde die Stiefeletten dazu zwar eigenwillig, aber gerade deshalb gefällt es mir auch.

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,

      danke für deinen Kommentar. Du hast ganz recht, die Kombination ist etwas eigenwillig. Und ich weiß nicht, ob ich es noch einmal so tragen würde. Vielleicht wie von Jaydee kommentiert mit Pullover oder Jacke.

      Die Angst vorm Ändern von Kleidern kann dir in der Regel eine gute Fachverkäuferin nehmen. Die sehen nämlich, ob die Proportionen beim Ändern des Kleides noch stimmig sind. So hat mir z. B. schon einmal eine Verkäuferin vom Kauf einer
      Tunika mit Knopfleiste bis zur Mitte abgeraten. Durch das Kürzen wäre der untere Teil der Tunika zu kurz geworden und das Teil hätte optisch erheblich eingebüßt.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Sabine,

    da hast du ja richtig Glück gehabt!!!
    Meistens ist es ja so, dass man nicht das richtige findet, wenn man etwas bestimmtes sucht. Also bei mir ist das jedenfalls so. Die schönsten Stücke finde ich immer zufällig, wenn ich gar nichts suche und auch eigentlich nichts brauche...

    Das Kleid ist super und die neue Länge perfekt für dich.

    Mir persönlich gefallen Ankleboots toll dazu. Viel moderner als Pumps.

    Jetzt wünsche ich dir etwas verspätet ein ganz tolles 2017 mit viel Glück und tollen Überraschungen.

    Liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall wirken Pumps klassischer dazu, das stimmt schon. Aber auch eleganter. Ich bin wirklich ein wenig hin- und hergerissen.

      Glück hatte ich wirklich beim Kauf. Und das kommt ziemlich selten vor. Meistens geht es mir so wie dir, wenn ich etwas haben möchte, dann suche ich und suche und irgendwann bei einem anderen Bummel finde ich es dann.

      Für 2017 wünsche ich dir auch alles Gute. Und solche Wünsche sind nie verspätet. :*

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  3. Ein schönes Kleid. Nicht zu auffällig und doch ein Hingucker. Die Länge steht dir perfekt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine, von mir aus könnte der 31.12 auch ein ganz normaler Tag sein.Silvester ist echt nicht meins.
    Das Kleid ist schön, ich würde es zu einem "schicken Anlass" mit anderen Schuhen kombinieren. Allerdings finde ich das Kleid mit den Schuhen sehr schön ,wenn man es mit einer Jacke oder Pulli etwas runter stylt und alltagstauglich macht. LG Jaydee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Idee mit der Jacke oder dem Pulli finde ich klasse, liebe Jaydee. Und das werde ich auch noch einmal aufgreifen. Danke für den Tipp.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  5. Hallo, liebe Sabine!

    Chic hast Du Dich gemacht für Sylvester! Mir gefallen die Stiefeletten auch sehr gut dazu und die Füße schmerzen damit ausserdem nicht so schnell wie bei Pumps. Das Kleid ist sehr schön und es sitzt offenbar perfekt.
    Sylvester brauche ich eigentlich auch keine große Feierei. Bei uns gibt es zuvor immer Oper oder ähnliches, später genießen wir von unserer Wohnung aus noch den tollen Ausblick auf das Feuerwerk.

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein tolles Feuerwerk von der Wohnung aus zu genießen, hat ja auch etwas für sich. Schön kuschelig warm drinnen und draußen geht's ab. Ich war dieses Jahr überhaupt nicht draußen und habe nicht eine Rakete steigen sehen. Der Saal hatte sich um 12 Uhr schlagartig geleert, aber mir war irgendwie nicht danach.

      In der Oper war ich noch nie. Das ist sicherlich auch ein tolles Erlebnis.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  6. Liebe Sabine,
    das Kleid ist sehr schön, tolles Muster, es steht Dir wirklich gut. Wenn Du mit den Stiefeletten die Nacht durchtanzen kannst, war die Wahl doch richtig. Vielleicht hättest Du auch die Stiefel dazu kombinieren können, hätte bestimmt auch gut dazu gepasst. Ich würde mir noch die Wildleder Ankle-Boots kaufen, ich liebe Wildleder. Wer hat schon zu viele Schuhe?
    Viele Grüße
    Ralf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich mit Sicherheit nicht! *grins*
      Meine Kinder würden allerdings das Gegenteil behaupten...

      Die Wildleder-Booties mussten es auf jeden Fall noch sein und daher habe ich mir welche bestellt. Die sind auch schon angekommen und einfach traumhaft. Und sie passen! Die zeige ich euch dann demnächst und dann freue ich mich darauf, deine Meinung dazu zu hören.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  7. Liebe Sabine,
    ich feier auch nicht so gerne Sylvester aber du hast Recht. Auf der Couch liegt man ja eigentlich eh immer :-)
    Mir gefällt dein Kleid sehr gut und ich würde auch die Stiefeletten so dazu tragen aaaaber mein Mann würde das gar nicht wollen. Der würde streiken wenn ich dein Kleid anhätte und keine Pumps dazu trage :-)
    Alles Liebe
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hat dein Mann ja auch nicht ganz Unrecht, mit Pumps wirkt das gesamte Outfit gleich eleganter. Aber die Männer haben gut reden, die müssen ja auch nicht den ganzen Abend stehend auf hohen Absätzen aushalten. ;)

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  8. Liebe Sabine ...
    Dein Kleid - und auch die Stiefeletten dazu - mag ich sehr.
    Ich finde, man könnte sogar eine Lederjacke dazu kombinieren.
    Es hat mir Spaß gemacht, Deinen Artikel zu lesen und sicher werde ich jetzt häufiger hier vorbei schauen.
    :)
    Liebe Grüße.
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich sehr , dass dir der Artikel gefallen hat.

      Die Idee mit der Lederjacke ist auf jeden Fall sehr gut und eine Schwarze habe ich auch im Schrank. Das werde ich bald mal ausprobieren.

      Liebe Grüße und ich freue mich, wenn du wieder vorbei schaust
      Sabine

      Löschen
  9. Eine gute Wahl, Sabine. Das Kleid ist wunderhübsch. Die Stiefeletten dazu stören mich gar nicht. Ich trage sie auch gerne zum Kleid.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Feedback, liebe Sabine. Es freut mich, dass dir das Kleid gefällt, auch so in der Kombination mit den Stiefeletten.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  10. Das Kleid sieht toll aus. Ich mag gern Taschen bei Kleidern und Röcken. Das umnähen hast Du doch gut gemacht, von Hand wird das oft so schön dass man das auch gar nicht sieht.Ich mag gern Stiefeletten zum Kleid. Also für mich alles perfekt.
    Schönen Sonntag Abend, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Taschen finde ich auch ganz witzig. Aber allzu oft darf man die Hände nicht hineinstecken, dann stehen die Taschen ab und das sieht dann irgendwie merkwürdig aus.

      Liebe Grüße und Danke
      Sabine

      Löschen
  11. Das Kleid finde ich sehr hübsch. Die Länge ist perfekt. Die Schneiderin wird es Dir nachsehen, dass Du selbst Hand angelegt hast. Fällt gar nicht auf.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Ich werde mein Umgenähtes aber wieder auftrennen, bevor ich das Kleid zu ihr bringe. ;)

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  12. Die Stiefeletten sind doch klasse zum Kleid - wer will schon nach drei Stunden Feiern nur noch sitzen und an schmerzende Füße denken? Nö, dann besser Stiefeletten! Wobei - Ankleboots aus Wildleder kann man nie genug haben ;-) Und falls der Nachwuchs meckert: Ich sag meinem ständig, dass sie gern mit dem Sammeln beginnen können, sobald die Füße nicht mehr wachsen. Vorher finanziere ich keine Sammel-Leidenschaft *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja auch verständlich. Dann wünsche ich dir sehr, dass ihr die gleiche Schuhgröße habt, so lange die Mädels noch zu Hause wohnen. Dann kannst du auch von der finanzierten Sammellust profitieren. Allerdings sollte dann dein Schuhschrank abschließbar sein. ;)

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  13. I missed this post, sorry. It's a beautiful opportunity to look less casual, and more chic. The dress is cute and shows that the casual princess can also look wonderful in a dress.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks a lot, dear Josep. I'm happy, that you like it.

      Have a nice evening
      Sabine

      Löschen