Sonntag, 19. März 2017

Sneakers Teil I


Als kleine Frau achte ich ja schon darauf, dass ich nicht durch meine Kleidung noch kleiner wirke. Zugegeben, das mache ich nicht immer, manchmal ist es mir auch schlichtweg egal. Aber in der Regel versuche ich doch zu vermeiden, dass mich meine Kleidung gedrungen aussehen lässt...
Es gibt ja so viele Stylingregeln, die man hierzu beachten könnte, wenn man mag. Da gibt es z. B. den Ratschlag, die Schuhe und die Hose in einer Farbe zu wählen, damit das Bein optisch gestreckt wird oder aber zumindest so auszusuchen, dass nicht unbedingt ein extremer Kontrast gebildet wird, wenn z.  B. zur schwarzen Hose Schuhe in Weiß kombiniert werden. Oder einen Absatzschuh zu tragen, das streckt übrigens auch gleich das Bein. Ein weiterer Tipp ist z. B. auch, dass die kleine Frau keine zu großen Sachen trägt, denn durch Umschlagen usw. wird erst deutlich sichtbar, dass das Kleidungsstück eigentlich nicht passt. Ausgenommen sind natürlich die Styles, in denen ein Umschlag erwünscht ist. Aber im Grunde sieht man schon, wenn die Sachen zu groß oder zu lang sind. In solchen Fällen ist es ratsam, die Teile lieber zur Schneiderin bringen und entsprechend ändern lassen. Also, Tipps zur Styleoptimierung gibt es wirklich reichlich, aber das soll heute gar nicht mein Thema sein.

Ich werde mich heute mal wieder mit meinem Lieblingsthema auseinandersetzen: SCHUHE. Diesmal speziell: Sneakers. Egal wie sehr ich auch Schuhe mit Absatz mag, meinen Schuhschrank ohne Sneakers könnte ich mir nicht vorstellen. Jetzt habe ich nicht so viele Paare, aber so das eine oder andere Paar schon. Und drei meiner liebsten Paare stelle ich euch im Laufe der Zeit vor, heute starte ich mit diesen Sneakers der Marke Paul Green.

Oh halt, nein! Das ist kein bezahlter Werbepost, sondern ich bin schlicht und einfach total begeistert von Schuhen dieser Marke und das schon seit Jahren. Früher, als kaum Hersteller Schuhe in kleinen Größen anboten, gab es schon von Paul Green Schuhe in Untergröße zu kaufen. Ziemlich fortschrittlich für damals und ich war natürlich total froh, mal schickere Schuhe passend tragen zu können, ohne mit einer Einlegesohle nachhelfen zu müssen. Damals waren das aber hauptsächlich Pumps oder Schnürschuhe. Heute ist das Angebot natürlich viel größer und man bekommt auch von vielen anderen Firmen Schuhe in kleinen Größen on- oder offline zu kaufen und das auch in beachtlicher Auswahl. Sneakers gehören natürlich auch dazu. Ich könnte ja jetzt mal andere Marken ausprobieren, aber irgendwie sind mir die Schuhe von Paul Green ans Herz gewachsen und meistens gehe ich keine Experimente ein.

Die Sneakers von heute ziehe ich total gerne an. Sie sind aus Velours-Leder und innen mit Glatt-Leder ausgestattet. Darin kann ich stundenlang laufen und die Füße bleiben angenehm. Neben der Farbe mag ich auch besonders die Details mit der Schnalle und dem Zierstreifen an der Sohle. Dieses Modell besitze ich auch noch in Schwarz, dann allerdings innen und außen aus Glatt-Leder. Die Sneakers sind wirklich vielseitig einsetzbar, für mich jedoch eher im sportiven Bereich. Ich würde keine Sneakers zum Rock oder zum Kleid tragen. Das passt nicht zu mir und sieht an mir auch ziemlich merkwürdig aus. Für mich sind Sneakers Hosenschuhe, allerdings nicht zu eleganten Styles. Wie gesagt, ich sehe Sneakers sportlich und genauso kombiniere ich auch meine Outfits dazu. 

Und um jetzt noch mal auf den Eingang zurückzukommen, wenn ich Sneakers trage liegt meistens ein Fall vor, dass es mir egal ist, ob ich kleiner wirke oder nicht. Ich trage sie trotzdem. Okay, nicht unbedingt weiße Sneakers zur schwarzen Hose, aber ich trage auch nicht zwingend Hose und Sneakers in einer Farbe. Ich schaue dann eher auf den gesamten Look, ob mir das gefällt, was ich im Spiegel sehe oder nicht. Beim heutigen Outfit hat mir auf jeden Fall das Spiegelbild gefallen und um die Farbe der Schuhe noch einmal im Outfit aufzugreifen, habe ich ein Armband und die Tasche in ungefähr dem gleichen Farbton gewählt. Insgesamt ist es ein Look für alle Tage, den ich allerdings auch schon im Büro getragen habe.

Was ist mit euch, tragt ihr auch gerne Sneakers und wenn ja, tragt ihr sie auch zum Rock oder Kleid? Ich bin gespannt.

Habt einen schönen und entspannten Sonntag und lasst es euch gut gehen.

Lieben Gruß
Sabine










Mein heutiges Outfit:
Jacke, Bluse, Shirt - s.Oliver
Hose - Staff Jeans & Co.
Sneakers - Paul Green
Tasche - Picard 

Kommentare:

  1. Guten Morgen, ich habe dieses Modell in hellblau und ziehe sie sehr gerne zu Jeans an. Ich muss mich in meiner Kleidung wohlfühlen. Ich habe festgestellt, dass man es einfach im Einzelfall ausprobieren muss, was passt und was nicht. Ich habe mittlerweile eine Kombination, die auch mit Wanderschuhen gut aussieht. Es sind keine typischen Wanderschuhe, sondern aus schwarzem Lack und zu einem sportlichen Rock sieht das gut aus und ist bequem. Viele liebe Grüsse Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Hellblau sind die Schuhe bestimmt auch ganz toll. Stelle ich mir super zur Jeans vor oder zur weißen Hose, das sieht garantiert klasse aus. Die schwarzen Lackschuhe hingegen zum sportlichen Rock kann ich mir dagegen gar nicht so gut vorstellen. Sind die knöchelhoch?

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Sabine,
    ich halte es genau wie du. Sneakers ausschließlich zu Hosen und das Ganze eher sportlich gestylt.
    Wobei ich zugeben muss, dass es mir bei manchen Mädels ausgesprochen gut gefällt, wenn sie Röcke oder auch Kleider dazu tragen.
    Auch manch ein Businesslook gefällt mir super. Aber eben nicht an mir.
    Ich bin, was Sneaker angeht, noch absoluter Neuling und besitze nur 3 Paar.
    Ich führe sie eher selten aus da ich klein bin und zusätzlich kräftige Beine habe. Da machen sich Highheels oder auch Ballerinas einfach besser.
    Hab einen ganz schönen Sonntag und liebe Grüße von Dörte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt auf jeden Fall. Bei einigen Frauen mag ich das auch ausgesprochen gut leiden, da passt das einfach. Aber wie auch bei dir: An mir sieht's nicht aus. Bei mir ist das so, dass dann einfach das Verhältnis vom Bein übrigen Körper merkwürdig aussieht. Ich kann das schlecht beschreiben. Vielleicht mache ich im Sommer mal einen entsprechenden Post.

      Ich glaube, gerade bei kräftigeren Beinen ist es von Vorteil, sie optisch zu strecken. Ballerinas haben ja den Vorteil, dass sie weit ausgeschnitten sind am Fußrücken. Dadurch wird das Bein natürlich auch optisch verlängert und wirkt auch schlanker.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  3. Ein sehr schöner, stimmiger Look, Sabine! An Deinen Sneakers mag ich nicht nur die Farbe, sondern auch die Schnalle, die sie zu was besonderem machet.
    Früher trug ich Sneakers, damals nannte ich sie Turnschuhe nur zum Sport. Inzwischen haben sie einen festen Platz in meinem Alltag. Immer wenn ich längere Fußmärsche mache, ziehe ich sie an. Auch zu Röcken und Kleidern. Zum Ausgehen allerdings nicht.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau! Früher hieß es einfach nur Turnschuh. Vorzugsweise trugen wir damals die mit den drei Streifen. ;)
      Aber heute muss ja alles irgendwie moderner klingen. Wobei ich den Ausdruck Sneakers jetzt auch nicht so toll finde.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  4. Sehr gut siehst du aus in Sneakers. Und ich Trag sie übrigens zu allem, Hose, Rock oder Kleid. Ich lauf einfach zu viel aus unwegigen Straßen oder Kopfsteinpflaster und da steckst du sonst mit hohen Schuhen im Matsch oder in einer Rille.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist der Albtraum: Mit dem Absatz in der Rille hängen bleiben und dann wohlmöglich auch noch den Schuh dadurch ruinieren! Bloß nicht! Da bieten sich Sneakers schon eher an, wenn es gut zum Rock oder Kleid aussieht. Bei manchen Frauen finde ich das auch toll, aber eben nicht bei mir (s. Kommentar Dörte). Ich greife dann eher zu Ballerinas.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  5. Ich mag Dein Outfit mit Sneakern. Ich würde Deine Größe von den Bildern her gar nicht schätzen können, da Du immer schön auf die Proportionen achtest. Wenn ich es nicht von Dir wüsste, wüsste ich nix :))
    Sneakers trage ich häufig, einfach weil ich damit am besten längere Strecken laufen kann. Mitterweile gibt es so viele verschiedene Modelle, dass man auch immer tolle findet.
    Schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man kann auf den Bildern auch schwer meine Größe schätzen, da ich darauf immer alleine zu sehen bin. *grins*

      Ja, zum Glück gibt es bei Sneakers mittlerweile eine riesige Auswahl. Da kann man wirklich aus den Vollen schöpfen.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  6. Liebe Sabine,
    mit Sneaker läufst du bei mir offene Türen ein :-) Ich trage sie auch zu einer schönen Hose. Bei Kleider und Röcken kann ich sie mir auch nicht vorstellen. Das haben wir gemeinsam.
    Deine Schuhgröße würde mich noch interessieren. Hab ich das überlesen? Untergröße? Wie klein ist klein? Ich bin mit einer Körpergröße von 170 mit 36 auch eher klein unterwegs. Haben wir da noch eine Gemeinsamkeit? :-)
    Alles Liebe
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, ich bin 1,51 m groß und trage Schuhgröße 35. Manchmal ist das - je nach Hersteller - aber auch noch zu groß oder wenn ich Glück habe, passen mir auch mal Schuhe in Größe 36. Das ist dann aber eher bei Stiefeln oder Stiefeletten der Fall. Pumps, Ballerinas und Sandalen können auch schlecht mit einer Einlegesohle ausgeglichen werden.

      Schuhgröße 36 bei 1,70 m Körpergröße ist ja wirklich ziemlich klein. Ich bin überrascht.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  7. Ich trage meine Turnschuhe (aus dem Wort Sneakers machen mein Hirn und meine Rechtschreibkorrektur immer komische Kreationen) eigentlich zu allem. Hosen, Röcke oder Kleider. Nachdem ich im vergangenen Sommer ja eh nix anderes tragen durfte, habe ich aus der Not einfach eine Tugend gemacht. Denn Ballerinas zum Beispiel waren nie mein Ding. In denen neige ich zum Watscheln *grins* Abgesehen davon sehen Ballerinas in Größe 41 irgendwie immer nach Männerballett aus.
    Dein Outfit mag ich richtig, richtig gern. Die verschiedenen Blautöne sehen klasse aus zu den Schuhen und der Tasche!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen