Sonntag, 9. April 2017

Sneakers Teil III b und wozu mache ich mir eigentlich die Haare?


Nachdem ich euch am letzten Sonntag in Teil III a (hier nachzulesen) meine neuen Sneakers vorgestellt habe und mich nicht entscheiden konnte, welches Outfit mir dazu besser gefällt und welches ich euch zeigen wollte, kommt hier nun die Variante b...


Aber bevor ich auf das Outfit eingehe, muss ich erst einmal ein wenig jammern. Wozu mache ich mir eigentlich die Haare? Kann mir das mal jemand erklären? Da beabsichtige ich nun, weil das Wetter so schön ist und ich auch gerade Zeit habe, ein Outfit zu fotografieren, stelle mich vor das Waschbecken und los geht's. Liegen die Haare vom Morgen nicht mehr, wird mal eben der Kopf unter den Wasserhahn gehalten, die Haare werden kurz durchgewaschen und der Oberkopf in ein Handtuch gewickelt. Während darin dann die überwiegende Feuchtigkeit verschwindet, wird in der Zwischenzeit das Make Up aufgefrischt und etwas stärker aufgetragen, weil man auf den Fotos ja fast nichts davon sieht. Sobald ich damit fertig bin, werden die Haare kurz mit dem Handtuch durchgerubbelt, gekämmt, Schaum kommt hinein und dann der Fön zum Einsatz. Mit Bürste und Rundbürste werden die Haare in die gewünschte Form gedreht und wenn das nicht ausreicht, kommt noch der Lockenfön zum Einsatz. Sofern das Ergebnis dann zufriedenstellend ist, kommt eine ziemliche Dosis Haarspray obendrauf und ... fertig.

Dann werden die Sachen zusammengesucht und ab geht's zu der vorher ausgedachten Location. Das Equipment wird aufgebaut und dann wird sich in Position gebracht und (hoffentlich) nett gelächelt und zwischendurch werden die Fotos immer wieder angeschaut, bis ich annähernd das Gefühl habe, es könnten 8 von den ca. 200 geschossenen Bildern dabei sein, die mir so gut gefallen, dass ich sie auch herzeigen möchte. *grins*

Manchmal habe ich allerdings schon den Kaffee auf, bevor ich überhaupt richtig angefangen habe. Mein Feind bei jedem Shooting ist der Wind. Ich weiß nicht, ob ich mir immer so ungünstige Tage oder Plätze für's Fotografieren aussuche, oder ob ich einfach nur Pech habe. Euch fällt das vielleicht nicht auf, aber mich nervt es total, wenn die Frisur auf den späteren Fotos nicht mehr so aussieht, wie noch vorher vor dem Badezimmerspiegel. *grrrr* 

Sobald der Wind von allen Seiten an den Haaren zerrt, ist die Pracht dahin. Da hilft nicht einmal das von Heidi K. beworbene Dr** We**** Ta**, zumindest nicht bei mir. Vielleicht habe ich aber auch nur die falsche Sorte erwischt, ich will ja hier keine Lügen verbreiten. ;) Aber wie auch immer, nach ein paar Minuten ist von der ursprünglichen Frisur fast nichts mehr zu sehen. Dann hätte ich mir das (erneute) Waschen pp. auch sparen können. Und je länger die Haare werden, umso schlimmer wird es. So, das wollte ich nur mal eben loswerden.

Und jetzt zum Outfit. Die B-Variante ziehe ich genauso gerne an, wie die A-Version. Die Bluse, die ich heute zeige, habt ihr schon einmal   h i e r   gesehen. Damals stellte ich die Frage, ob ich sie aus meinem Schrank verbannen sollte. Die Antwort war ganz klar: Behalten. Leider ziehe ich sie so gut wie nie an, weil sie einfach unpraktisch ist mit dem Glitzer in der Mitte. Aber das möchte ich jetzt ändern und zu den silberfarbenen Sneakers und der Handtasche hat mir das Outfit für die Freizeit gut gefallen. Die Schuhe sind übrigens - wie erwartet - ein guter Kauf. Total bequem und auch für's Büro bestens geeignet.

Welches Outfit gefällt euch besser? Variante A oder B? Und hat vielleicht jemand von euch den ultimativen Fisurenerhaltungstipp? Ich bin gespannt.

Und außerdem habe ich noch ein weiteres Anliegen. Gefällt euch hier die Schriftgröße oder soll ich eine größere Einstellung wählen?

Habt einen schönen und erholsamen Sonntag.

Viele liebe Grüße
Sabine








Mein heutiges Outfit:
Jacke und Bluse - Esprit/edc (Lederjacke: Ärmel gekürzt)
Hose - Buena Vista
Schuhe - Paul Green
Tasche - Michael Kors

Kommentare:

  1. Guten Morgen Sabine, soo erstmal gucken was Du alles wissen willst :))
    Also Schrift für mich super so.
    Haare: ehrlich ich liebe Bewegung im Haar. Ich finde es "betoniert" schrecklich. Wenn Wind ist ist Wind und gut so :) (Sagt der Lockenkopf, der eh nie zu bändigen wäre)
    Tröste Dich, ich hab auch immer Wind in letzter Zeit :)
    Outfit: ich finde A und B jetzt kaum groß unterschiedlich. Natürlich sind das verschiedene Kleidungsstücke, aber hm die Farben sind in beiden Outfits ziemlich neutral. Grau, weiß... ich find beides schön tragbar. Alles passt gut, auch die Bluse in dem Outfit heute. Du weißt ja ich bin mehr für Farbe ;)
    Du siehst sehr hübsch aus, mach dir nicht so viel Kopf wegen den Haaren. Hihi klingt witzg gell.
    Schönen sonnigen Sonntag, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Tina. Leider neige ich sehr zum Betonieren. Irgendwie habe ich immer das Gefühl, es müsste noch eine Schicht Haarspray drauf und dann noch eine usw. Das ist schon eine richtige Angewohnheit. Vielleicht hilft mir ja da die Pilgerreise, mal davon abzulassen. Natürliches Styling ist schon schöner, da hast du recht.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  2. Ganz ehrlich, liebe Sabine: Mir gefallen Deine vom Wind leicht durchgezauselten Haare tausendmal besser, als wenn Du so eine starre 'Betonfrisur' hättest, wo sich gar nichts mehr bewegt. Das wirkt frisch und lebendig. Manche Models werden ja sogar ganz mit Absicht vor eine Windmaschine gestellt, damit Bewegung ins Spiel kommt. Und gerade das fünfte Bild von unten finde ich ja besonders nett. Also, wie Du siehst, mich stört da nichts und im Freien ist sowas eben doch ganz normal. :-)

    Gut siehst Du aus, und die Schuhe sind natürlich Kombinationstalente. Da ich heute mehr in Frühlingsstimmung bin und daher Lust auf Farbe bekommen habe, ist - um Deine Frage zu beantworten - das Outfit mit der hellblauen Bluse mein Favorit. :-) Ach ja, und wegen der Schriftgröße: Ich benutze immer mein Tablet, daher ist es bei mir tatsächlich egal. Ich kann ja damit eh die Darstellung schnell so verändern, wie ich mag.

    Liebe Grüße noch!

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Hasi.

      Den Schuhkauf habe ich auch noch nicht einen einzigen Tag bereut. Die Sneakers sind wirklich super bequem.

      Ich stehe ja eher auf Betonfrisur (s. Tina). Zumindest habe ich das in der Vergangenheit so gehandhabt. Aber du hast ganz recht, es sieht schon auf jeden Fall frischer und lebendiger aus. Vielleicht gewöhne ich mich ja mit der Zeit daran. Jetzt, wo die Haare länger werden, halten sie sowieso nicht mehr so gut mit dem Haarspray.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  3. Die Haare sind doch schön! Ein wenig Bewegung darf auch auf Fotos zu sehen sein.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön.

      Hab einen schönen Abend und lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  4. Hallo Sabine,

    ich finde Dir stehen beide Outfits sehr gut, mir gefällt das b-Outfit etwas besser, weil es etwas bunter ist.
    Das Problem mit Wind und Haaren kenne ich, kaum aus dem Haus ist alles "durch den Wind". Hab da aber auch keine Lösung für Dich. Mir gefällt Deine Frisur, auch "vom Winde verweht".
    Die Schriftgröße finde ich so gut.

    Liebe Grüße
    Ralf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön,lieber Ralf. Ich stimme dir da ganz zu. Die B-Variante ist auf jeden Fall "freundlicher".

      Ja, das Haar-Wind-Problem ist wohl allgemein verbreitet. Wenn es ja nur nicht vorher so viel Mühe machen würde, die Frisur in Form zu bringen, würde ich mich ja gar nicht so aufregen. Aber dabei geht immer eine Menge Zeit drauf.

      Falls du doch noch eine Lösung findest, lass es mich bitte wissen (außer Haarnetz ;)...)

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  5. Ich weiß genau, was Du meinst, Sabine. Vor allem wenn ich die Haare lockig trage, weht immer ein Wind und die Locken locken sich dann gar nicht "beach-wave-mäßig" sondern sehen einfach nur nach Wischmob aus. Das bleibt Dir erspart und die windzerzausten Bilder, die zu zeigst, sind sehr gelungen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es unzählige andere auch gibt :-).
    Dein Outfit ist lässig und schick, eine gute Mischung. Das vom letzten Mal gefällt mir aber noch ein Quentchen besser.
    Die Schriftgröße ist in Ordnung. Ich hab eh eine Brille auf, wenn ich am PC sitze.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, es gibt unzählige andere, die ich hier natürlich nicht zeigen werde. ;) Die wurden gnadenlos aussortiert! Einem Wischmob kam das Ganze schon ziemlich nahe :)

      Lieben Dank und einen schönen Abend
      Sabine

      Löschen
  6. Ich mag die Schuhe (sagte der Sneakers-Fan), die Haare mit Wind und das Shirt zu den Schuhen :-) Also eigentlich alles. Du siehst immerhin lebendig aus und nicht wie eine Schaufensterpuppe ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Vielleicht mache ich auch einfach zuviel Trara um die Haare und sollte es zukünftig etwas natürlicher halten. Nur, wenn man es anders gewohnt ist, fällt eine Umstellung schwer.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  7. Das sind eben bewegte Bilder liebe Sabine. Sneaker mag ich und vom Winde verweht auch. Meine Haare stehen eh zu Berge :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, deine Frisur ist da eindeutig praktischer, denke ich.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  8. Sneakers und Tasche gefallen mir richtig gut. Ich mag sehr gerne, wenn etwas Bewegung im Haar ist!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,
    tolle Überschrift :-) Ich frage mich das auch manchmal! Wozu mache ich mir eigentlich die Haare? Auch ich habe das Gefühl das der Wind IMMER da ist wenn wir Fotos machen wollen :-( Aber ich kann dich beruhigen. Du hast tolle Fotos von den 200 ausgesucht :-)
    GLG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, liebe Natascha. IMMER!!! Auch wenn es vorher so gut wie windstill war, geht man raus zum Fotografieren, geht's los... garantiert! *grins*

      Vielen lieben Dank für dein Kompliment und einen schönen Tag wünsche ich dir.
      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen