Mittwoch, 2. August 2017

Jetzt geht's euch an die Wäsche


Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich das heute mal zum Thema machen soll. Und mich nach einigem Abwägen dafür entschieden. Denn ich kann nicht nicht die einzige betroffene Frau sein, aber irgendwie redet keine darüber...

Heute geht's mal nicht um das, was drüber ist, sondern um das, was drunter getragen wird, also um Unterwäsche. Und hier ganz speziell um das für obenrum.

Unterwäsche gibt es reichlich zu kaufen, den Wünschen sind da keine Grenzen gesetzt. Um bei dem zahlreichen Angebot, vor allem aus dem der gängigen Ketten und Kaufhäuser, aus den Vollen schöpfen zu können, braucht man allerdings die Voraussetzung, dass man auch hinein passt, also wenigstens annähernd "standard" ist. Fällt man in irgendeiner Weise aus der Norm, ist es auch schon vorbei mit der Pracht. Gängige Größen gibt es reichlich, aber dazwischen, darüber oder darunter oft fast nichts bis gar nichts. Natürlich gibt es dann immer noch Wäsche zu kaufen, aber die ist oftmals nicht so schön oder wenn doch, dann meistens sehr hochpreisig. 

Wenn ich in der Stadt unterwegs bin, schaue ich gerne auch mal in schönen Wäschegeschäften vorbei. Gelegentlich führt mich mein Gang zu einem Geschäft einer Unterwäschenkette. Warum ich dort hinein gehe, kann ich gar nicht mal sagen, denn eigentlich brauche ich dort nicht zu schauen. Mir passt da nämlich gar nichts. Vielleicht könnte ich dort noch ein paar Slips erbeuten, aber obenherum ist nichts zu wollen. 

Bei einem BH ist natürlich ein vernünftiger Sitz ganz unerlässlich, da kann er auch noch so schön sein. Wenn das nicht gewährleistet ist, hat der Kauf natürlich keinen Zweck. Was nutzt das schönste Teil, wenn die Oberweite nicht entsprechend gestützt wird. Denn machen wir uns mal nichts vor, ab einem bestimmten Alter und einer bestimmten Körbchengröße ist das ein Muss.

Und genau da liegt der Hase im Pfeffer. Ich finde, dass man bei sehr vielen Frauen sehen kann, dass sie schlecht sitzende Unterwäsche tragen. Es ist jetzt nicht so, dass ich den Damen auf den Busen starre, aber manchmal fällt es doch sehr deutlich ins Auge. Gerade jetzt im Sommer. Die eine oder andere Frau wäre mit einem Gang in ein Wäschefachgeschäft wahrscheinlich gut beraten. Denn beim BH-Kauf ist eine Fachberatung Gold wert. Erst vor ein paar Tagen habe ich eine relativ junge Frau mit großer Oberweite gesehen, da saß der BH am Rücken ziemlich weit oben fast zwischen den Schulterblättern und ganz nah in Richtung Nacken. DAS war mit Sicherheit nicht richtig, das konnte ich sogar als Laie erkennen.

Aber wie gesagt, ein schöner und gut sitzender BH ist ja nicht unbedingt nur eine Frage des Wollens, sondern auch des Preises. Wer nicht die gängigen Größen trägt und auch mal ein schönes oder vielleicht auch mal außergewöhnliches Teil haben möchte, das nicht nur gut sitzt, sondern optisch was her macht und nicht einen solchen BH, der aussieht, als hätte man ihn von seiner Großmutter geerbt, diejenige muss mitunter schon ein paar Euro mehr auf den Tisch legen. Und das kann natürlich nicht jede.

Bei uns in der Stadt gibt es nicht so viele Geschäfte, aber wir haben ein inhabergeführtes Wäschefachgeschäft und die Dame dort berät hervorragend. Die sieht nicht nur auf Anhieb die richtige Größe, sondern zupft und richtet auch so lange, bis alles sitzt. Okay, das muss man haben können, aber ich finde das unheimlich wichtig. 

Wer so etwas nicht vor Ort hat oder bei einer der gängigen Ketten einkaufen möchte, der muss sich auf sich selbst verlassen. Doch wie finde ich den gut sitzenden BH? Um das herauszufinden habe ich mich vor einiger Zeit an die Besitzerin unseres tollen Wäschegeschäftes zwecks eines Interviews gewandt. Sie hat mich daraufhin an eine führende Wäschefirma verwiesen, weil man mich dort sicher mit viel Informationsmaterial ausstatten würde. Diesen Tipp habe ich angenommen und die Firma zwecks Informationsüberlassung angeschrieben. 

Vor Kurzem erreichte mich dann eine sehr nette Mail von einer in der Firma für solche Anfragen zuständigen Mitarbeiterin. Sie gab darin ausführlich Auskunft und überließ mir sogar Fotos zur Veröffentlichung. Ich wollte sodann die Tipps hier abdrucken und habe mich noch einmal bei der Firma rückversichern wollen, dass das so in Ordnung sei. Aber dem war nicht so. Mir wurde gestattet, fünf Tipps (also fünf Sätze!) wörtlich zu übernehmen, den Rest des Textes sollte ich mit meinen eigenen Worten umgestalten, aber dabei die Firma erwähnen!!! Das mache ich natürlich nicht und finde dieses Anliegen eine Unverschämtheit. Ich hätte die Firma auch so (von mir aus) mehrfach erwähnt, einfach, weil ich überzeugt bin von der Ware. Aber unter diesen Voraussetzungen nicht. Eigentlich hätte man sich über meine Anfrage, die ja immerhin kostenlose Werbung bedeutet, freuen dürften. Und dafür hätte man mir mit einem kleinen Text entgegenkommen können. Ich habe nicht nach Ware gefragt und man hat mir auch keine angeboten. Das war auch nicht das Ziel. Lediglich Informationen wollte ich veröffentlichen. 

Nun gut, dann eben nicht. Keine fachkundigen Tipps und auch keine professionellen Fotos von irgendwelchen schönen Models. Aber auch keine Fotos von mir. *grins*
Denn ihr werdet sicher verstehen, dass ich keine persönlichen Tragefotos zu diesem Thema veröffentlichen möchte. 😁

Statt dessen veröffentliche ich hier einen Link zu einer Seite, die auch sehr interessant sein dürfte. Klickt hier, wenn ihr mögt.

So, meine Lieben. Jetzt mal Hand auf's Herz. Ist es einfach für euch, das Passende für drunter zu finden? 

Lieben Gruß und einen wunderschönen Mittwoch
Sabine


P.S. : Die Urlaubsphase ist jetzt vorbei und ab sofort herrscht hier wieder Regelmäßigkeit. Ich danke euch allen sehr herzlich, dass ihr trotzdem zum Lesen vorbeigeschaut habt.

Kommentare:

  1. Liebe Sabine, da sagst Du was. Allerdings habe ich auch schon im Wäschegeschäft schlechte Erfahrungen machen müssen. Anscheinend ist das Personal nicht immer so kundig.
    Durch Zufall hab ich ihn entdeckt, meinen perfekten BH und kauf ihn immer nach. Günstig ist er nicht, das stimmt. Aber das Material muss einfach gut sein, sonst gehts bei mit nicht. Ich versuche nun nicht mehr einen günstigen BH zu finden, das Geld ist nämlich immer nicht gut investiert gewesen. Bei Ebay Frankreich ergattere ich ab und zu mal einen günstigen neuen von meiner Marke, vielleicht gibts da einen Fabrikverkauf?!
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht, wenn man erst mal eine Marke oder Modell für sich entdeckt hat, ist es schlau, dabei zu bleiben, anstatt sich durch x-fache andere Modelle bzw. Marken durchzuprobieren, um dann vielleicht festzustellen, dass das Geld letztendlich zum Fenster rausgeworfen wurde und man dann doch wieder beim Anfangsmodell hängen bleibt.

      Ich habe auch schon einiges probiert und war von den Qualitätsunterschieden meistens sehr überrascht.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  2. Liebe Sabine du sprichst mir aus der Seele! Ich habe eine etwas größere Oberweite und finde nur in wenigen Geschäften den passende BH mit einer wirklich guten Beratung! Große Ketten, ich will jetzt auch keine nennen, da brauch ich nicht ein Stück probieren, da passt einfach nichts!
    Liebe Grüße an dich
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich eigentlich sehr schade, denn mir gefallen bei diesen Ketten schon oft die Modelle, die dann auch ziemlich günstig zu haben sind. Aber leider passt es einfach nicht und dann ärgere ich mich ziemlich darüber.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  3. Endlich greift mal jemand dieses leidige Thema auf *seufz*. Kleine Körpergröße und große Oberweite passen seltsamerweise irgendwie nicht so recht in das Schema der Firmen. Was habe ich mich schon auf der Suche nach dem idealen BH herum geärgert. Meine Lieblingsmarke hat jetzt im Moment zwei, drei Modelle im Sortiment, die ich ganz gerne trage, und ich hoffe, die bleiben auch mit diesem Schnitt noch lange im Angebot. Trotzdem muss ich sogar hier immer die Träger kürzen, da ich einen eher kurzen Oberkörper habe. Bei billigen Marken konnte ich noch nie zuschlagen - da erkennt man einfach doch zu deutliche Qualitäts-Unterschiede. Wenn sich der BH übrigens hinten den Rücken hinaufzieht, dann ist er zu weit. Das kann natürlich auch passieren, wenn das Elasthan mit der Zeit ausleiert.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du zwei bis drei Modelle zur Auswahl hast, dann ist das doch schon mal was. Und wenn es die dann noch in verschiedenen Farben gibt, umso besser. Ich denke auch, dass es nicht die enorme Auswahl braucht, sondern viel wichtiger ist, eine vernünftige Passform gefunden zu haben.

      Das mit dem Träger kürzen ist übrigens ein toller Tipp. Bislang habe ich nur mal den Verschluss versetzt, nachdem das Unterbrussteil etwas ausgeleiert war. Aber das hat nicht wirklich was gebracht, denn danach saß das gute Stück nicht mehr so richtig gut.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  4. Liebe Sabine,
    das ist wirklich ein Thema, das auch bei mir immer wieder ansteht, wenn ich einen neuen BH brauche. Auch die Beratung im Fachgeschäft hat mich nicht weiter gebracht. Der BH, der mir dort verkauft wurde, passt nicht richtig. Komischerweise stimmt auch nicht jeder Größenrechner. Der von Dir verlinkte, bescheinigt mir ein B-Körbchen. Ich trage C, je nach Marke manchmal D. Einzig ausgiebiges Anprobieren hilft und der kritische Blick in den Spiegel. Erschwerend kommt hinzu, dass ich gerne schöne, feminine Wäsche trage, Spitze bevorzugt, gleichzeitig aber, um den Rücken zu schonen breitere Träger möchte und auf Bügel lieber verzichte. Mit diesen Eigenschaften ausgestattet finde ich oft nur Wäsche, die ich meiner 76-jährigen Mutter kaufen würde, nicht mir. Ich wünschte es gäbe da mehr Auswahl zu einem passablen Preis.
    Du hast recht, das Drunter bestimmt mit wie ein Outfit wirkt, und es macht Mühe, das Richtige zu finden. Schön, dass Du dieses Thema aufgegriffen hast.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anprobieren ist total wichtig. Ich kann mir gar nicht vorstellen, einen BH ohne vorherige Anprobe zu kaufen. Vielleicht, wenn ich das Modell schon im Schrank habe, aber sonst nicht.

      Dass der Kauf trotz Fachberatung ein Reinfall war, ist natürlich ziemlich ärgerlich. Wahrscheinlich war das gute Stück auch entsprechend teuer und dann reut man jeden Cent. Wenn man in ein Fachgeschäft geht, erwartet man in der Regel auch entsprechend geschultes Personal, ansonsten könnte man ja auch in irgendein Kaufhaus gehen und sich selbst bedienen. Ärgerlich!

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
    2. Richtig teuer war er nicht und tragbar ist er auch, mit einem Hemdchen und Pulli drüber. Ich fragte mich im Nachhinein, warum ich nicht gesehen habe, dass das Körbchen nicht perfekt sitzt. Wahrscheinlich von der Fachfrau geblendet :-).
      LG Sabine

      Löschen
  5. Liebe Sabine, Du hast völlig recht. Um dieses Thema wird echt ein diskreter Bogen gemacht, was mir bisher gar nicht so aufgefallen ist. Aber Gott sei Dank haben wir ja Dich:-)) Ich habe meine persönliche BH Lösung gefunden, indem ich einfach immer und immer wieder das gleiche Lieblingsteil kaufe. Glücklicherweise gibt es diese Firma schon ewig und hoffentlich auch zukünftig.
    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Offensichtlich hat Sunny schon darüber berichtet (s. Kommentar Jacky). Werde gleich mal lesen, was sie so dazu geschrieben hat.

      Wenn du zufrieden bist, dann ist es ja super. Ich habe auch eine Marke, der ich seit Jahren treu bin, aber selbst da muss ich immer anprobieren, ob der Sitz auch wirklich gut ist.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  6. Ich finde es von einigen Firmen schon ziemlich dreist, dass sie Werbung für umsonst haben wollen und dann auch noch vorschreiben, welchen Text man übernehmen soll. Geht ja schon mal gar nicht!

    Den richtigen BH zu finden finde ich schwierig. Habe mittlerweile einen Kompromiss. Ist aber noch nicht das Non-plus-ultra.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kompromiss klingt in Bezug auf dieses Thema aber nicht wirklich toll. Ich wünsche dir, dass du bald dein Non-plus-ultra findest.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  7. Das Verhalten der Firma verstehe ich nicht, aber gut. Sollte halt nicht sein. Probleme mit dem Thema habe ich gottlob keine - ich bin auch da scheinbar "von der Stange" ;-) Für große BH-Größen und hervorragende Sport-BHs kann ich übrigens sugarshape empfehlen. Das ist die Firma der Trainerin meiner Tochter, aber die ist auch wirklich gut!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir die seite gerade angesehen, aber wenn wa snicht passt, muss man aus Österreich die portokosten übernhemen und bei uns kostet jedes "Paket" ins europäische Ausland, welches dicker als 2 cm ist, 15 Euro!! Das lohnt sich leider nicht....man muss ja erst mal den Richtigen finden!
      Liebe Grüße
      Martian

      Löschen
    2. Hallo liebe Fran,

      da kannst du dich ja glücklich schätzen. Mein Neid ist dir sicher *grins*

      Und ja, das Verhalten der Firma verstehe ich auch nicht. Ich frage mich, warum sie mir dann erst diese ellenlange und ausführliche Mail geschickt haben. Hm...


      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
    3. Habe mir gerade die Seite angesehen und den Vorschlag schon weitergegeben. Die haben ja wirklich tolle Teile.

      Danke für den Tipp

      Löschen
  8. Liebe Sabine,
    ich habe den Gang zum "Spezialisten" zweimal gemacht und zweimal bereut! Beim ersten Mal gab es damals für mich nichts in Körbchengröße C75 (mittlerweile habe ich D85 leider) und im zweiten Geschäft schaute mich die Verkäuferin von oben herab an und meinte in meiner Größe hätten sie nichts und drehte sich weg. Auf solche Beratung kann ich verzichten! Und ich finde C75 ist doch eine eher gängige Größe. In D85 schon weniger. Ich habe wie Hasi einen kurzen Oberkörper und bin klein.... Meine Tochter hat dasselbe Problem.

    Hier wäre auch meine Frage: Bei größerer Oberweite nimmt meine Tochter Schalen-BHs, ich mit Bügel. Darunter schwitze ich aber oft und bekomme Hautauschlag. Aber die Oberweite wird ja nicht kleiner. Mir gefällt die Form der Schalen-BHs auch besser, komme mir aber vor, als ob meine Oberweite noch größer ausehen würde....
    Welche Form verwendet ihr bei großer Oberweite?
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich persönlich finde Schalen-BHs sehr gut, habe aber auch welche mit Bügel. Dass die Oberweite dann nach mehr aussieht, stört mich nicht. Es muss ja nicht noch zusätzlich ein Push-Up sein, dann geht das schon.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  9. Die liebe Sunny hatte mal dazu einen Beitrag und auch welche benannt. Ich habe auch einen recht große Oberweite und da muss einfach alles passen... schön wenn es kleine niedliche Teilchen gibt, aber wenn alles rausfällt dann zubbelt man die ganze zeit und das ist ganz sicher nicht so prickelnd.
    Ich habe nun einige bequeme BHs ohne Bügel für daheim. Zuviel Spitze darf auch nicht sein, sonst sieht man es beim Shirt durch, das mag ich auch nicht.
    Tja. Unterwäschekauf ist immer ein Thema...
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, herumzuppeln geht gar nicht. DAS nervt mich absolut und muss umgehend abgestellt werden, sonst fühle ich mich nicht wohl. Von daher ist mir ein guter Sitz auch sehr wichtig.

      Danke für den Hinweis auf Sunny. Ich werde gleich mal bei ihr schauen.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
    2. Ich habe jetzt gesucht und gesucht und kann nichts bei Sunny finden. Weißt du noch, wann das war?

      Löschen
  10. Liebe Sabine,
    ja, die Anfrage hatte mich auch erreicht... - wahrscheinlich wird einfach quer Beet angeschrieben. Ich weiß nicht, dass so etwas überhaupt einen Sinn für "diese Firmen" macht? Wohl doch!
    Auf jeden Fall gefällt mir Dein Artikel sehr gut - und ich bedauere nicht DEINE DARUNTER einmal zu sehen :-) (spaßig gemeint).
    Spaß bei Seite - das Thema ist wirklich interessant und es gibt gute Hersteller, die sich auch um den Körper einer Frau "kümmern" und auf die Belange der Kundin eingehen.
    Vor kurzem hatte ich ein persönliches Erlebnis: Ich hatte einen BH an, der mir schon morgens Kopfzerbrechen bereitete. Am Nachmittag bin ich ins nächste Wäschegeschäft und habe den Alten entsorgt und mir durch die kompetente Verkäuferin (gibt es noch - aber sehr selten) einen wirklich passenden ausgesucht. Der Alte wurde direkt in den Mülleimer geworfen. Der Neue trägt sich gut, und ist vom Preis-/Leistungsverhältnis ideal. Also, öfter mal einen Neuen ausprobieren.
    Herzliche Grüße Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wurde nicht bei mir angefragt, sondern ich habe die Firma um Informationsmaterial gebeten. Deshalb habe ich mich ja auch geärgert, weil ich die erteilten Informationen dann mit meinen eigenen Worten neu schreiben, aber dabei die Firma mehrfach erwähnen sollte. Eine Frechheit ist das. Aber wie gesagt, dann eben nicht!

      Öfter was Neues ausprobieren hat auch was für sich. Habe ich am Donnerstag getan und ich bin von dem guten Teil ganz begeistert.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen